Das vernetzte Unternehmen (Banner)

Das vernetzte Unternehmen – Wie der Digital Workplace unsere Zusammenarbeit neu gestaltet

Im Fachbuch zum digitalen Arbeitsplatz beschäftigen sich 27 Autoren aus Industrie und Wirtschaft mit Erfahrungen und Erkenntnissen der strategischen Einführung des Digital Workplace und seinen Potentialen. Sie bieten Ausblicke auf das, was in den nächsten Jahren auf Sie und uns zukommt.

Die Welt verändert sich. War früher die Rede von Globalisierung, so bezog es sich auf die Vernetzung der Wirtschaft über Ländergrenzen hinweg. Doch inzwischen greifen immer mehr Unternehmen die technologischen Möglichkeiten der digitalen Transformation auf und nutzen sie für die Vernetzung und die Flexibilisierung in der Arbeit. Der Digital Workplace verändert das Arbeiten in immer mehr Unternehmen. Doch wozu das alles? Was bietet der digitale Arbeitsplatz, was wir nicht schon vor 10 Jahren hatten? Worauf sollen Unternehmen und Mitarbeiter achten? Was können sie mit dem Digital Workplace erreichen?

Das vernetzte Unternehmen (Banner)

Im November 2015 erschien das Buch „Das vernetzte Unternehmen“ zum digitalen Arbeitsplatz mit 21 Beiträgen von 27 Autoren aus Industrie und Wirtschaft. Herausgeber des Buchs sind Dr. Peter Geißler und Dr. Paul Kruse von Communardo, die beide selbst an und in einem Digital Workplace arbeiten und Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation begleiten. Einer der Autoren ist Frank Hamm, auf dessen Blog Sie gerade diesen Artikel lesen.

Das vernetzte Unternehmen: Digitale Transformation - Digital Workplace

Digital Transformation – Digital Workplace

Das vernetzte Unternehmen: Rahmenbedingungen, Methoden und Prozesse

Rahmenbedingungen, Methoden und Prozesse

  • Enterprise 2.0 – Wie Social Media die Unternehmenskultur verändert (Birgit Henning)
  • inet future office – Die zweite Lernkurve (Manfred della Schiva, Jochen Rentschler)
  • Auf dem Weg zum Digital Workplace – Die richtigen Use Cases als Grundlage für die Auswahl der richtigen Technologie (Stephan Hezel)
  • Wissen von außen: Wie internetbasierte Software-Lösungen das Prozess-Know-how von Organisationen beeinflussen (Florian Kondert)
  • Storytelling von Erfahrenswissen – Wissenstransfer im After Sales Service eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens (Christine Erlach, Jörg Klein)
  • Der Corporate Community Manager als Schlüsselrolle im Enterprise 2.0 (Dr. Martina Göhring, Katharina Perschke)

Das vernetzte Unternehmen: Umsetzung und Einführung des Digital Workplace

Umsetzung und Einführung des Digital Workplace

  • Praxisleitfaden für die erfolgreiche Initiierung eines Social-Intranet-Projekts (Steffi Gröscho, Regina Köhler)
  • Kreativität und Innovationen freisetzen – am Beispiel des ADAC e.V. (Holger Kirsten, Dörte Wittenberg, Dr. Peter Geißler)
  • Wie Social Business Collaboration die weltweite Zusammenarbeit bei Festo verändert (Marc Werner-Nietz)
  • Relevanz, Effizienz, Motivation – Zielgenaue Zusammenarbeit zwischen Baustelle und Büro (Stefan Schaufler)

Das vernetzte Unternehmen: Moderne Arbeitswelten

Moderne Arbeitswelten

  • Menschen als entscheidender Produktionsfaktor in der Industrie 4.0 – Thesen zur Entwicklung einer Arbeitswelt 4.0 in der Fabrik von Morgen (Regina Köhler, Lydia Zillmann)
  • Das vernetzte Unternehmen: Wissensarbeit unter dem Veränderungsdruck der Automatisierung (Birgit Gebhardt)
  • Ein neues Rollenverständnis der Unternehmenskommunikation (Frank Hamm)
  • Going Social – Ein Erfahrungsbericht am Beispiel des Technologie- und Industriegüterkonzerns voestalpine (Klaus Achleitner)
  • Zukunft der Arbeit aus der Führungsperspektive: Alles bleibt anders!? (Manfred della Schiva, Nancy Graf)
  • Grenzenlos: Die digitale Revolution frisst ihre Kinder (Michael Ginolas)
  • Der Digital Workplace im Jahr 2015. Ein Arbeitstag in der nahen Zukunft (Dirk Röhrborn)

Ein neues Rollenverständnis der Unternehmenskommunikation

Im Kapitel „Moderne Arbeitswelten“ beschreibe ich, wie sich die Rolle der Unternehmenskommunikation verändert. Klassisch ist die Unternehmenskommunikation die Bewahrerin der Kommunikationsbeteiligten und der Kommunikationsbeziehungen sowohl des Unternehmens als auch im Unternehmen. Das hat bis vor einiger Zeit auch noch irgendwie funktioniert.

Früher gab es klar definierte Schnittstellen sowohl intern als auch besonders extern. Nur der Pressesprecher durfte mit der Presse sprechen. Nur der Einkauf redete mit den Lieferanten.

Doch Projektarbeit und Tagesgeschäft finden zunehmend in virtuellen Projekträumen statt, um schnell auf Änderungen zu reagieren. Die Arbeit erfolgt über Abteilungsgrenzen hinweg, und auch Mitarbeiter aus anderen Unternehmen arbeiten mit bei internen Projekten.

Das vernetzte Unternehmen: Unternehmenskommunikation (Ist)

Das vernetzte Unternehmen: Unternehmenskommunikation (Ist)

Nicht mehr nur die offiziellen Unternehmenskommunikatoren stehen in der Kommunikation und der Öffentlichkeit sondern potentiell jeder Mitarbeiter und jeder Partner des Unternehmens. Jeder kommuniziert mit jedem. Extern wie intern. Wer will da noch die Kontrolle behalten? Sehr viele. Aber „Command and Control“ funktioniert nicht mehr, denn es ist nicht nur komplizierter als früher sondern auch komplexer als früher.

Das Rollenverständnis der Unternehmenskommunikation muss sich weg vom Befehlsgeber und Kontrolleur hin zum Lehrenden, Berater und Moderator wandeln.

Mehr darüber in meinem Beitrag im Buch.

Das Buch zum Kaufen

Neugierig geworden? "Das vernetzte Unternehmen: Wie der Digital Workplace unsere Zusammenarbeit neu gestaltet" gibt es zu kaufen als Buch und als E-Book.

Das vernetzte Unternehmen (Avatar)

iBook bei Apple

Das Buch ist mit iBooks auf Ihrem Mac oder iOS-Gerät und auf Ihrem Computer mit iTunes zum Download verfügbar. Bücher können mit iBooks auf Ihrem Mac oder iOS-Gerät gelesen werden.

Das vernetzte Unternehmen bei Apple kaufen

Mahalo (Thanks/Danke) for sharing! I'd appreciate you following me or liking my page, mahalo again!