Social Collaboration

Social Collaboration FrameworkVeränderte Märkte erfordern veränderte Unternehmen. Globalisierung und Digitalisierung sind seit Jahren die Treiber, die den Taylorismus seiner Unfähigkeit zu kreativen und innovativen Lösungen entlarven. Social Collaboration ist die Antwort.

Zu meinem Fachbeitrag „Social Collaboration für Ihr Unternehmen“ erhalten Sie hier Zusatzmaterial und Links zu Artikeln – sowohl direkt zum Thema als auch zu verwandten Themen.

Die Anforderungen an die Arbeitswelt verändern sich hin zu flexibleren Strukturen, zu vermehrter Projektarbeit über Standorte hinweg und zu und zu Unternehmenskooperationen. Dies erfordert von den Unternehmen eine neue Art des Arbeitens. Im Bereich der Routinetätigkeiten sind nach wie vor Hierarchien und Prozesse gefragt. Wenn es jedoch um Anpassungsfähigkeit und Kreativität geht, benötigen Unternehmen und ihre Mitarbeiter Netzwerkfähigkeiten.

Links zum Artikel

Best of „Enterprise 2.0 meets HR“

Thomas Sattelberger, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom AG und Prof. Dr. Peter Kruse, Geschäftsführer der nextpractice GmbH trafen sich im Juli 2010 zu einem mehrstündigen Gespräch zum Thema „Enterprise 2.0 meets HR“.

Im Bereich der Kreativität brauchen wir Netzwerke, im Bereich der Umsetzung Hierarchie.

[ Direktlink YouTube: Best of „Enterprise 2.0 meets HR“ ]

Social Collaboration Framework

Mit Social Collaboration begegnen Sie den Herausforderungen der veränderten Wirtschafts- und Arbeitswelt. Das Social Collaboration Framework hilft Ihnen bei Planung und Einführung von Social Collaboration und unterstützt Sie bei der Berücksichtigung von Themen und Beteiligten. In zwei Artikeln führe ich Sie ein in die Grundlagen, die Bausteine und das Vorgehen zur Einführung von Social Collaboration.

Social Business Seminar

Social Collaboration? Social Intranet? Social Business? Alles ist vernetzt und viele Fragen bleiben. Für Geschäftsführer, Entscheider und Projektleiter biete ich ein Social Business Seminar an. Im Seminar gebe ich eine Übersicht zum Thema und beantworte Fragen wie zum Nutzen, zur Einführungsstrategie und zu den Herausforderungen:

Social Business Seminar

Enterprise 2.0 Rundumschlag

Eng verknüpft mit Social Collaboration ist das Konzept des Enterprise 2.0. Für meine Session „Enterprise 2.0“ beim BarCamp Stuttgart und beim Corporate Learning Camp in Frankfurt habe ich eine Präsentation zur Vorbereitung und Diskussion erstellt. Sinnigerweise nannte ich sie

Enterprise 2.0 Rundumschlag

Blogroll Enterprise 2.0

In meiner Blogroll befinden sich ein paar Einträge zu Enterprise 2.0. Die Autoren beschäftigen sich in unterschiedlichen Ausmaßen auch mit Social Collaboration, Intranet, Enterprise Social Software:

Blogroll-Kategorie Enterprise 2.0

Einige Blogger pflegen so wie ich eine Blogroll. Sie dient dem Vernetzen von Blogs und der Übersicht für Neulinge zu Themen oder dem jeweiligen Blog:

Eine Blogroll (deutschsprachig auch „Blogrolle“) ist eine öffentliche Linksammlung zu anderen Weblogs, die meist gut sichtbar auf der Startseite und allen Unterseiten platziert ist. Autoren von Weblogs haben unterschiedliche Kriterien für die Aufnahme eines fremden Weblogs in ihre Blogroll. Diese reichen von ähnlichen Interessen über die Frequenz neuer Artikel oder Kommentare und geografischen Kriterien bis zu Linktausch.

[ Wikipedia: Blog#Blogroll ]

Backyard TV: Collaboration

Von Backyard TV ist dieser etwa sechsminütige Beitrag „Collaboration – Brauchen wir noch einen festen Arbeitsplatz?„. Die Initiative Hamburg@work hat

…vier Hamburger Köpfe zu den Chancen und Risiken von Collaboration Tools befragt: Ali Jelveh, Mitgründer von Protonet , Fridtjof Detzner, Mitgründer von Jimdo, Thilo Bendler, Direktor Knowledge Management bei der Otto Group und Sven Wiesner, Vorstand der beebop media AG.

Ich habe den Beitrag hier aufgenommen, weil er über die Fragestellung im Titel hinaus Themen wie persönliches Kennen der Leute, länderübergreifendes Zusammenarbeiten, verringerte Investitionskosten, Austausch für Kompetenzaufbau, asynchrone Kommunikation, abteilungsübergreifende Kommunikation, Always On, ständige Erreichbarkeit, Führungskraft als Vorbild, Datenschutz und Datensicherheit beleuchtet.

Social Business & Collaboration Galore

Der Webdienst Paper.li aggregiert Nachrichten zu konfigurierbaren Themen und Recherchen. Manchmal sind die Artikel auch komplett daneben – und manchmal lohnt es sich, über den Tellerrand zu schauen 😉 Eine Zusammenstellung von Artikeln zu Collaboration und verwandten Themen enthält die tägliche Ausgabe

Collaboration Galore (englisch)

Social Business & Collaboration in DEutsch

Aktuelle Lesezeichen

Rund um das Thema Collaboration erhalten Sie hier meine letzten zehn Lesezeichen zu interessanten Artikeln im Netz.

We’ve all heard of Wikipedia, the free encyclopaedia, written collaboratively by the people who use it. They create, update and moderate content that is accessible to everyone who has internet access. Wikis can also be excellent tools when applied to business.
Posted: 24.02.2017
The conundrum: collaboration, working together to produce a shared outcome, is key to business success – but it’s often more effective in theory than in practice. Time spent in collaborative activities has grown by 50% or more over the past 20 years.
Posted: 24.02.2017
First, what is an intranet? In simple terms, it’s an internal website that helps employees get stuff done. An intranet plays many roles inside an organization—it’s a website, communications channel, and collaboration platform.
Posted: 06.02.2017
Once you have a grip on the nature of the collaboration involved, it becomes easier to work out the right tool for the job. For example, document-based collaboration can work well for an Expert Process so long as the documents are adapted to the particular need.
Posted: 25.01.2017
ClearBox Consulting hat einen Report herausgegeben, in dem 26 SharePoint-Lösungen für Intranets verglichen werden. Die Lösungen sind „fertige“ SharePoint-Intranet-Produkte, mit denen sich Unternehmen langwierige Konzeptions- und Implementierungsphasen sparen können.
Posted: 25.01.2017
Most of us assume that if we want to change people’s behavior, we need to change their incentives.
Posted: 25.01.2017
The idea of collaboration in the workplace isn’t new. In the past, teams came together to work and share knowledge, but the tools they had at their disposal were quite different. Working together often meant face-to-face interactions with people who typically worked out of the same office.
Posted: 23.01.2017
There are an estimated 500-million frontline staff workers around the world in retail stores, hotels, restaurants, manufacturing and other service-related industries.
Posted: 20.01.2017
In October Facebook launched their long-anticipated enterprise offering, Workplace. Regular readers of this blog will know we’ve been super excited about this since it was first rumoured in 2014.
Posted: 09.01.2017
Employees may waste too much time on the intranet; social media wastes time; the Internet is a productivity drain. These are common refrains and concerns expressed by many executives, albeit the less educated ones, generally of an older generation, nearing or past retirement.
Posted: 02.01.2017

Die vollständige Liste meiner Lesezeichen zum Thema Collaboration erhalten Sie auf der

Social Bookmark-Seite Pinboard

Kontakt

Weitere Informationen über mich und meine Person erhalten Sie auf frank-hamm.com. Dort finden Sie auch weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, falls Sie das Kontaktformular nicht verwenden wollen:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Zeigen Sie, dass Sie menschlich sind 🙂
Um den Captcha-Code anzuzeigen, muss dieses Plugin installiert sein.