Oft vergehen die Stunden und Tage im Büro, und ich frage mich, wofür
und für wen habe ich denn dies oder jenes überhaupt getan? Macht es
denn einen Unterschied, ob ich etwas tue? Interessiert es denn jemanden?

Egal, was ich tue, kaum einer reagiert darauf. Kein Leser
reagiert, außer es gibt etwas zu "mosern". Keiner der Kollegen, für die
ich etwas im Intranet erstelle oder installiere (Artikel, Auftritte,
Programme …) zeigt nach Abschluß der Arbeit noch irgendeine Reaktion
– schwups, weg sind sie. Alles ist selbstverständlich, mach gefälligst
Deine Arbeit…

Keiner? Wirklich keiner?

Nein, es gibt sie! Es sind nicht viele, aber es gibt sie! Kollegen,
die sich freuen und ihrer Dankbarkeit Ausdruck verleihen. Hin und
wieder ertönt ein freundliches "Danke!" aus der Masse heraus. Ein
Wort, ein Satz, ein Lächeln, ein …

Vor einiger Zeit kam ein Kollege mit Ideen für die Überarbeitung eines etwas verwaisten Auftritts (bereits vor seiner Zeit) zu unserem Team. An den Inhalten und am Design sollte sich einiges ändern. So
entwickelten wir gemeinsam basierend auf seinen Vorstellungen den neuen Auftritt.

In den letzten Wochen wurde das umgesetzt. Letzte Woche wurde der überarbeitete Auftritt zeitgleich mit dem Erscheinen eines Artikels in der Mitarbeiterzeitung freigschaltet. Unter der Woche kamen noch ein paar hektische Korrekturen dazu.

Am Freitag kam dann der Kollege
zu mir. In der Hand hielt er eine Flasche Sekt als Dankeschön.

Ich ging glücklich ins Wochenende. Und gerade jetzt freue ich mich auf den Montag(!) im Büro. Gleich fahre ich los. Ich bin glücklich.

Danke für das Dankeschön!

Weiterlesen

Einer zuverlässigen Quelle entnahm ich soeben die Meldung über Chad Kroskis Ableben. Über die Gründe seines abrupten Lebensendes kann man nur spekulieren.

Möglicherweise erdrückte ihn das Gefühl des ständigen "Im Rampenlicht stehen". Möglicherweise gerieten viele seiner Bewunderer über die schmale Grenze hinweg, die das Fan-Sein vom Stalker trennt. Möglicherweise flehte er seine Promoter noch vor seinem letzten Atemzug um Schutz vor der Regenbogenpresse an.

Offensichtlich ist jedoch, daß seine Agentur und seine Promoter von dem Höhenflug des Chad Kroski vollkommen überrascht wurden und in maßlosem Aktivismus und in vollkommener Unkenntnis der Marktdynamik den Menschen Chad Kroski letztendlich alleine liessen – ja sogar verstiessen.

So drängt sich denn dem aufmerksamen Beobachter die Frage auf: Ging es den Institutionen und kaltherzigen Managern hinter Chad Kroski doch nur ums Geld?

[ via Werbeblogger ]
[ siehe auch Website außer Betrieb ]

Weiterlesen

INJELEA Magazin

Hochaktuell: Das INJELEA Magazin

  • Sofort.
  • Nicht im Handel.
  • Überall im Web.
  • Demokratisch.
  • Für jeden.
  • Umsonst.
  • Kostenlos.
  • Nicht vergebens.

Jetzt verfügbar. Ohne Bestellung. Lieferzeit: Nur wenige Sekunden (bei DSL!). Einfach nur Klick und Los unter http://www.injelea.de/plog.

Unter http://flagrantdisregard.com/flickr/ gibt es unter anderem die Möglichkeit, sich das Cover (s)eines Magazins erstellen zu lassen.

Meine Meinung dazu: Super Tool, einfach zu bedienen, Prädikat "DAU-geeignet". Genau das Richtige für mich!

[via christoph-hoerl.de ]

Weiterlesen

Diese Woche flatterte ein kleiner gelber Zettel in unseren Briefkasten und warb für eine Veranstaltung unter der Überschrift Kulinaria Schwabenheim.

Vergessen Sie was Sie von Weinproben kennen!
Erleben Sie was völlig neues…
… bei einer künstlerisch-kulinarischen Weinprobe
anlässlich des Schwabenheimer Marktes 2005.

Für Kunst und/oder Kultur opfern Manuela und ich gerne unsere Zeit. Und wir trinken gerne und essen gerne ‚was Gutes. Und der kleine gelbe Zettel vermittelt uns einen passenden Eindruck. Das Ganze findet auf dem Weinmarkt im September im Festzelt statt. Großer Vorteil: Noch keine Viertelstunde zu Fuß! Kurz ein paar Stichworte:

… Mundartautor und -Liederacher … Chansonette … Winzerkünstler … Speisenkünstler … ausgesuchte Weine aus der Region … heimisches Wild und Pilze … Engelsfischfilet … Lammkotelette unter einer Pumpernickelkruste … Geflügel auf süßem Chilireis … Räucherfischpralinge … Tartuffo in Erdbeeren .. Gorgonzolapraline auf Dornfelder …

Wer könnte da widerstehen? Wir alarmieren unsere Freunde (dann macht’s noch mal soviel Spaß) und holen uns Karten.

[ Margaretenhof ]

Weiterlesen

Auf ein ganz, ganz besonderes Sonder-Sonderangebot der besonderen Art weist der MEX Blog hin. Eine Pizzeria (?) hat möglicherweise ein ungewöhnliches Kundensegment für sich entdeckt. 2 für 1? "Kenne ich" dachte ich mir. Aber dann las ich nicht nur, nein ich dachte auch (nach), und es dämmerte mir…

Guckst Du hier!

[ via MEX Blog ]

Weiterlesen

Gestern war ich auf der Feier meiner Eltern anläßlich ihrer Goldenen Hochzeit. Auf 50 eheliche Jahre können meine Eltern nun zurückblicken. Eine Leistung, auf die meine Eltern wahrlich stolz sein können.

Marianne und Georg Hamm am 20. August 2005

Marianne und Georg Hamm am 20. August 2005

Damals in den fünfzigern des 20. Jahrhunderts (also letztes Jahrtausend) haben sie sich beim Spargelstechen kennengelernt. Heutzutage kann das kaum noch passieren – höchstens, wenn es sich um polnische Erntehelfer handelt. Nach zwei Jahren heirateten meine Eltern in Schwabenheim an der Selz, dem Geburts- und Heimatort meines Vaters. Meine Mutter kam aus Höchst im Odenwald, wohin beide dann mit mir im Gepäck 1964 umzogen und wo sie 1966 das neu gebaute Heim bezogen.

Jetzt, etwa 40 Jahre später, wohne ich in Schwabenheim an der Selz zusammen mit Manuela. Wir werden die 50 Jahre zwar wahrscheinlich nicht packen (dann wären wir 90), aber wir werden ebenso wie meine Eltern gemeinsam durch die Zeit reisen.

Vielen Dank an meine Eltern, für alles.

Das muß einfach mal gesagt sein. Punkt.

Weiterlesen

Beim Versuch mich näher über Chad Kroski zu informieren stieß ich auf die Website von Chad Kroski: Sie ist heute (21.8.2005) außer Betrieb!

Aufgrund der vielfältigen Beiträge im Web zur (Werbe-)Figur Chad Kroski wollte ich mir den (fiktiven) Autor doch einmal genauer anschauen. Wer ist er? Was schreibt er? Hat T-Mobile die Figur auch wirklich mit Leben gefüllt und einen kompletten Lebenslauf erfunden?

Also wählte ich die mir dafür am geeignetesten erscheinende Webadresse http://www.chadkroski.de/ und klickte:

Website out of order
(Klicken zum Vergrößern)

Die Website ist außer Betrieb! Für mich ein äußerst mangelhafter Versuch, mit dem im Web aufkommenden Hype rund um die Person Chad Kroski umzugehen. Denn Website Arbeiten führen heutzutage nicht mehr dazu, daß die Website außer Betrieb ist. Erst Recht nicht bei einem Unternehmen dieser Branche und Größenordnung.

Eigentlich hatte ich mich mit dem Gedanken getragen, mich mal näher mit den beworbenden Produkten zu beschäftigen. Vielleicht hätte mir das, was ich da sehe, so gut gefallen, daß es mich zu einem Kauf animiert hätte.

Bei einer solchen Haltung von T-Mobile im Umgang mit der Öffentlichkeit (wollten sie das nicht mit der Werbung: Öffentlichkeit?) sehe ich jedoch grundsätzlich davon ab.

[ via: Bernd Röthlingshöfer ]

Nachtrag (15:40 Uhr)

Durch den Kommentar von Andreas (Danke Andreas!) weiß ich jetzt, daß die Adresse http://www.chadkroski.de umgeleitet wird nach http://www.t-mobile.de/webnwalk und daß die Seite so aussieht:


(Klicken zum Vergrößern)

Leider kenne ich die Website nicht, wie sie vorher aussah (als sie noch "richtig" war). Archive.org hat sie nicht im Cache und im Cache von Google oder Yahoo wird auf Bilder der Domain www.chadkroski.de verlinkt – und die gibt es da nicht mehr…

Weiterlesen

Die bisher erstellten und verwendeten Kategorien waren ein ziemlicher Wildwuchs und fällig für eine Überarbeitung. Und genau diese Überarbeitung habe ich heute morgen vorgenommen. Diese Kategorien werden einige Zeit reichen – Streichungen ausgeschlossen, Änderungen möglich, Neue Kategorien wahrscheinlich:

  • Chronik
    Aufzeichnung, Zeitgeschehen, Aktuelles, Lokales, Regionales, Inland, Ausland
  • Feuilleton
    Lifestyle, Entertainment, Veranstaltungen, Bücher, Konzert, Kultur, Kino, Kunst, Musik, Pop, Leute
  • Kommunikation
    Sozialwissenschaften, Marketing, PR, Werbung, Wie kommuniziert man richtig / falsch?
  • Kolumne
    Persönliche Erlebnisse, All-Tägliches, Beobachtungen, Persönliches, Erfahrungen, on the road
  • Multimedia
    Foto, Film, HiFi, Telefonieren, DVD
  • Reise
    Nah, Fern, USA, Hawaii
  • Politik
    Wahl, Parteien, Länder, Bund, EU, Ausland, UN
  • Weblishing
    Internet, Web, Publishing, Internet, Blogospäre, RSS
  • Website
    INJELEA Website, News, Updates, Änderungen
  • Wissen
    Wissen(schaft Wissen), Weltraum, Medizin, Natur, Mensch, Geisteswissenschaft, Physik, Chemie

Weiterlesen

Gestern haben sah ich im "heute journal" das Interview mit Hr. Kirchhof, Mitglied
des gestern vorgestellten Kompetenzteams der Union. Auf die Frage, ob
er auch Minister werde, entgegnete er (etwas unglücklich):

Da bin ich zuversichtlich, denn ich bin in dieses
Kompetenzteam eingetreten in der Bereitschaft, dann auch in eine
Regierung einzutreten. Ob es dazu kommt, das entscheidet der Wähler.

[ Quelle: ZDF ]

Für mich als unbedarften Zuseher hat sich das so angehört: Der Wähler kann entscheiden, ob Hr. Kirchhof Minister wird. Kann er/sie das? Gibt es bei dieser Bundestagswahl auch die Möglichkeit, einen Minister direkt zu wählen?

Oder ist es nicht so, daß nach der Bundestagswahl erst (noch)mal die Messer gewetzt werden, Koalitionen geprüft werden und dann, nachdem kräftig Blut geflossen ist, werden dann die Minister feststehen?

Oder wird die Verteilung der Ministersessel letztendlich vom derzeit noch – angeblich – unentschlossenen Herrn Stoiber abhängen?

Da gibt es noch jede Menge "Oder". Jedenfalls glaube ich nicht, daß Hr. Kirchhof von mir (nicht) gewählt werden kann. Punkt!

Weiterlesen

Inzwischen benutze ich zum Lesen von RSS Feeds regelmäßig Bloglines. Die Performance ist ausreichend, zuhause deutlich schneller als im Büro. Der gewaltige Vorteil ist, daß ich nur eine RSS Feed-Liste habe und so immer genau weiß, welche Feeds ich bereits gelesen habe und welche nicht.

Inzwischen gelingt es mir auch die Anzahl der RSS-Feeds zu verkleinern und einige Feeds, die ich auf die Schnelle aufgenommen habe, nach Prüfung wieder herauszunehmen. Allerdings kommen fast genauso schnell auch wieder neue Feeds dazu – es gibt einfach zu viele…

Bloglines bietet auch die Möglichkeit ein eigenes Blog zu haben und mit Mails zu füttern. Das habe ich bisher noch nicht ausprobiert, kommt bestimmt noch :-)

Weiterlesen