ist ganz schön groß:

[ Direktlink ]

Eigentlich müssten wir schnell mal wieder nach Hawaii – um zu sehen, ob es dort jetzt auch so große Wellen gibt. Leider ist da die Saison schon rum. Nächstes Jahr vielleicht…

Weiterlesen

Zu Jörg Petermann’s "Tutorial: Unabhängige Feedburner-Statistiken" gibt es eine Ergänzung zur Verwendung mit PHP. In seinem Tutorial beschreibt Jörg:

Wie kombiniere ich die Vorteile von Feedburner mit der Flexibilität eines Weblogs? Auf die wiederholt gestellte Frage einiger Leser gibt das mein vorliegende Praxis-Tutorial Antwort und erläutert die Vorteile.

Dabei verwendet Jörg die .htaccess Datei des Apache Webservers und das Apache Modul mod_rewrite, um Zugriffe auf eigene RSS- oder ATOM-Feeds (z.B. "http://www.meine-website.de/feed.rss") auf den Feedburner-Feed umzuleiten (z.B. "http://feeds.feedburner.com/demo").

Jedoch gibt es Gegebenheiten, welche diese Lösung verhindern:

Weiterlesen

In Frankfurt findet am Montag, 10. April 2006, ab 19.00 Uhr ein Webmontag statt. Gerrit beschreibt den Webmontag als einen Event "[…] bei dem coole Webworker sich einen Abend in Frankfurt zusammenrotten und coole Dinge besprechen […]".

Coole Webworker? Schock! Ich hab mich doch schon angekündigt. Hätte ich das vorher gewusst… Vorsichtshalber schaue ich mich mal im Web Montag Wiki um. Da lese ich:

Web Montag – bringt Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Forscher, Web-Pioniere, Blogger, Podcaster, Designer und sonstige Interessenten zum Thema Web 2.0 (im weitesten Sinne) zusammen.

Ups, gerettet. Ich zähle mich einfach mal als sonstigen Interessenten und fahre hin :-)

Immer wieder treffe ich auf unterschiedliche Schreibweisen für "Web Montag". Glücklicherweise hilft ein Auszug aus dem Web Montag Wiki:

Wie schreibt sich ‚Web Montag‘?
Web Montag.

Aber ist diese Schreibweise nicht schlicht und ergreifend falsch?
Nein, das passt schon. Wer jedoch eine engere Anlehnung an den Duden bevorzugt, kann gerne ‚Webmontag‘ oder ‚Web-Montag‘ verwenden.

Weiterlesen

Patrick Breitenbach vom Werbeblogger berichtet über Installationsprobleme:

Sehr geehrte Damen und Herren vom technischen Dienst.
Vergangenes Jahr bin ich von der Version Freundin 7.0 auf Gattin 1.0 umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen unerwarteten Sohn-Prozess gestartet hat und sehr viel Platz und wichtige Ressourcen belegt.

[ zum ganzen Text ]

P.S. Sehr geehrter Technischer Technischer Dienst 1.0.
Ich (Gatte 2.0) wurde erfolgreich von Gattin 2.0 installiert – ohne Kopplungsschwierigkeiten bei Scheidung 1.0. Probleme beim Umstieg auf die neue Version kann ich nicht bestätigen. Auch die Kosten für das Update hielten sich erfreulicherweise in Grenzen.

Weiterlesen

Der "Altbundeskanzler" Helmut Schmidt hat am Wochenbeginn vor der SPD-Bundestagsfraktion eine Rede gehalten. Bei ZEIT.DE gibt es das Redemanuskript ("Kröten und Paragraphenwahn"):

Ich solle darüber reden, wie eine Große Koalition funktionieren kann. Und dann sollte ich noch einige Bemerkungen zur ökonomischen und zur politischen Lage hinzufügen – und etwaige Fragen beantworten.

Das hat er dann auch gemacht. Zunächst geht er auf die Großen Koalitionen ein, die aus den Zwanzigern und die aus den Sechzigern. Dabei berichtet er über Erfahrungen, Fehler und Erfolge. Er geht mit so vielem und so vielen ins Gericht. Beispielsweise mit dem in Deutschland "herrschenden" Verhältniswahlrecht. Beispielsweise mit der Parteienfinanzierung:

Wahlkampf- und Parteienfinanzierung wird immer wieder skandalträchtig und deshalb auch umstritten sein; immer wieder kommt es auch zu gesetzlichen Änderungen. Mein persönliches Ideal bestünde aus drei Regeln: Erstens kein Geld vom Staat. Keine Partei darf zweitens von einer Firma oder einer Vereinigung oder von einer juristischen Person Geld annehmen. Eine Partei darf drittens nur von Privatpersonen Geld annehmen, aber jede Abzugsfähigkeit bei der Einkommens- oder Lohnsteuer wird abgeschafft. Ich weiß, das ist ein Wunschtraum.

Er streift Massenarbeitslosigkeit, Globalisierung, Aufholprozess der östlichen Bundesländer, Wohlfahrtsstaat, Wissenschaft, Kompetenzwirrwarr zwischen Bund und Ländern, das taktische Interesse der eigenen Partei und das Interesse des öffentlichen Wohles mit einer Selbstverständlichkeit und Tiefe Schärfe, die ansteckend wirken. Und er schließt er mit den Worten:

Für mich ist heute die Schlussfolgerung durchaus eindeutig. Zwar ist es absolut legitim, den Interessen der eigenen Partei und ihrer Wähler zu dienen. Aber höher steht der Dienst am öffentlichen Wohl. Oder wie vor zweitausend Jahren der alte Cicero geschrieben hat: Salus populi suprema lex.

Diese Worte und Helmut Schmidt finden meine Zustimmung – wie schön wäre es, wenn viele Politiker sie nicht nur hören, sondern auch befolgen würden.

Helmut Schmidt wäre als Bundeskanzler ein Reformer, der den Leuten seine Worte ins Gesicht paukt.

P.S. Meine Leseempfehlung: Die Mächte der Zukunft. Gewinner und Verlierer in der Welt von morgen von Helmut Schmidt

Weiterlesen

Eine Blogroll ist nicht genug. Im Panel auf der rechten Seite dieses Blogs ist eine Blogroll zu sehen. Tatsächlich jedoch ist es nur ein Ordner bei Bloglines, einer von mehreren.

Meine gesamte Blogroll hat mehrere Ordner, einer davon ist der Ordner blogroll. Nur dessen Einträge zeige ich in der rechten Spalte. Darin sind die Blogs, die ich am meisten und am liebsten lese. Na ja, früher war das mal so. Inzwischen lese ich so viele Blogs so oft und so gerne, dass dieser Ordner schon lange nicht mehr reicht. Schließlich kann ich nicht alle 150+ Blogs im Sidepanel anzeigen. Schon lange gibt es daher mehrere thematische Ordner, in die ich weitere Blogs (oder RSS-Feeds von Websites generell) lege.

Aber in welchen Ordner / welches Thema gehört welches Blog? Hm, eigentlich bräuchte ich Tags / Etiketten mit Mehrfachzuordnungen und keine Ordner. Manche Blogs gehören gleichzeitig zu mehreren Themen (z.B. Blogging, Kommunikation, Marketing, Webdesign). Und eine Auswahl würde ich gerne im Sidepanel meines Blogs zeigen.

  • Folksonomy
    Bloglines (oder ein anderer Dienst) müsste Tags für Feeds / Blogs anbieten. Dann noch anzeigbar als Tag-Cloud. Natürlich auch per Javascript oder RSS in der eigenen Website anzuzeigen
  • Random-Blogroll
    Vielleicht bräuchte ich eine Random-Blogroll, in der per Zufallsgenerator einfach eine bestimmte Anzahl von Blogs liefert.

Wahrscheinlich gibt es keinen Online-Feedreader, der das alles liefert (oder doch?). Müsste ich für mein Vorhaben vielleicht sogar doch doppelte Listen führen: Eine beim Feedreader meiner Wahl (derzeit definitiv Bloglines) zum Lesen der Beiträge und eine für die Anzeige der Tags bzw. Blogroll bei Blinklist?

All das nur, weil ich meine Feeds bei Bloglines umordnen wollte. Es ist zum @ß%$§! Was mache ich nur…

Weiterlesen

Der Handwerker war da. Pünktlich und konkret. Wollte mir auch nicht das Rundumsorglospaket für ein paar hundert Euro verkaufen. Hat mir gezeigt, worauf es ankommt, und was ich als Ersatzteil selbst bestellen und austauschen kann. Wenn das nicht hilft, kann er immer noch was mit mir verdienen :-) Weiterlesen

Ich sitze hier so vor mich hin und warte auf den Handwerker ("zwischen 8 und 10 Uhr"). Schau’n wir mal… Weiterlesen

Das INJELEA Blog ist am 2.4.2006 "Blox des Tages" bei BloxBox.

Blox des Tages

Da bin ich gerade mal einen Tag nicht online und lese meine Mails erst am Montag morgen, schon habe ich es verpasst:

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass Ihr Blog ‚Blox des Tages‘ am 2.4.2006 auf der Blog-Plattform BloxBox ist!

Danke schön :-))

Weiterlesen

Für den Webmaster war am 1. April viel los. Mit den 100 Millionen von Google will er nach Nigeria. Leider scheint mein Kommentar im SPAM-Filter hängen zu bleiben. Hier also meine Anbiederung an den Webmaster:

My Name is Reverent Frank Hamm. I am the consultant prime counselor of the State Invenstment Bank of Nigeria.

I like to write messages to people in Germany. They like to give me their money. You can make many more money out of your many money if you give me your money so I can write more messages to people in Germany. You can trust me. As a sign of your confidence in me I please you to sent me some of your lot money in advance to me. 10 Million Dollares would be appropriate.

Yours insincerly…

Weiterlesen