Gerade kam ein Hilferuf über Email herein:

My name is John Bal Alamieyeseigha. I am contacting you in good spirit to assist me receive through a diplomatic means as covered by diplomatic immunity a consignment containing the sum of twenty-two million united states dollars ($22m usd). This said amount is the money my father Dr.Dipreye Alamieyeseigha,the present Governor of Bayelsa state in the oil rich niger-delta region of Nigeria kept in a security company.

Kann endlich mal jemand dem armen Knaben helfen, damit er die Schn..ze hält?

Weiterlesen

Gestern fand ich zufällig BlinkLife, eine Schwester (ein Bruder?) von BlinkList.

Was ist BlinkLife? Eine Mischung aus Blog und Email.

  • Ich schreibe eine öffentliche Mail: Alle, nicht nur die Adressaten, können den Beitrag in BlinkLife lesen
  • Ich schreibe eine private Mail: Nur die Adressaten können den Beitrag in BlinkLife lesen.

Die gesendete Mail enthält den Anfang des Beitrags, der Rest kann in BlinkLife gelesen werden. Wer so wie ich bereits einen Account bei BlinkList hat, der kann sich mit diesem Account einloggen. Mein BlinkLife ist übrigens http://fwhamm.blinklife.com.

BlinkLife

Genial? Keine Ahnung. Das muss das Ausprobieren zeigen. In den nächsten Tagen werde ich mit BlinkLife arbeiten und herumexploren.

Wie lautet denn eigentlich die Bezeichnung für einen Beitrag in BlinkLife? Keine Ahnung. Wie wäre es mit…

  • BloMail
  • EMog
  • Blail

Mir gefällt BloMail am besten. Hiermit beanspruche ich offiziell keine Markenrechte auf die Bezeichnung BloMail, aber ich beanspruche das Recht, der Erfinder der Bezeichnung BloMail zu sein. Ich blomaile. Punkt.

Weiterlesen

Feedburner hat ein neues Feature aktiviert: Live Hits. Klammheimlich war es heute morgen da. Für die letzten zweieinhalb Stunden werden alle Hits auf den eigenen
Feed mit dem Namen des "Schuldigen" (z.B. PubSub) aufgelistet.

Update 25.5.: Es werden immer die letzten 25 Live Hits gelistet und dazu angegeben, in welchem Zeitraum diese 25 zugegriffen haben.

Feedburner Live Hits

Feedburner veredelt den eigenen RSS-Feed mit Optik, Statistiken, Geo Tagging, eigenen Flickr Posts, del.icio.us Bookmarks, automatisches Pingen, Werbung (wenn gewünscht) …

Auch ein nettes Feature: Der Headline Animator für Emails oder wofür auch immer (HTML-Code):

INJELEA - Weblog

Weiterlesen

Gestern nachmittag: Die Verkehrslage in Hessen auf hr-online. Ich lese ab etwa halb fünf: "A643, Wiesbaden-Dotzheim — Mainz-Mombach, 3 Kilometer Stau".

Ich warte. Mit der Firefoxextension ReloadEvery bin ich stets aktuell über die Verkehrsnachrichten informiert.

Ich warte und lese. Immer noch Stau.

Gegem 18:00 Uhr reicht es mir. Ich muss los. Ich fahre los (von Wiesbaden-Innenstadt). Um 18:15 Uhr fahre ich zwischen Wiesbaden-Dotzheim und Mainz-Mombach auf der A643 über die Schiersteiner Brücke. Wunderbar wenig los. Beängstigend wenig für Berufsverkehrzeit.

Gegen 18:35 Uhr. Noch auf der Heimfahrt höre ich die Verkehrsnachrichten in HR1: "A643, Wiesbaden-Dotzheim — Mainz-Mombach, 3 Kilometer Stau".

18:50 Uhr: Ich bin zuhause.

P.S. Ich fahre jetzt wieder in die andere Richtung. Laut hr-online ist kein Stau auf der A643. Was soll mir das sagen?

Weiterlesen

Mein kleines Mini-Wiki, das ich mit TiddlyWiki erstelle, wächst (langsam aber unstetig). Darin notiere ich, welche Dienste ich im Internet so verwende. Gerade habe ich die aktuelle Version hochgeladen:

MyWeb2.x – Webdienste, die ich benutze (Beta)

Weiterlesen

Gerade in einer Werbepause in SAT1 den Hinweis gesehen: "Otto – Der Katastrofenfilm" läuft nächsten Sonntag um 20:15 Uhr.

Ihr kennt doch Otto? Der Rechner der Vererbten, … der Riecher der Verderbten … der, der, äh … Robin Hood, der Erbe der Berechtigten…

Weiterlesen

…als er von der Zerstörung des Todessterns erfährt. Das zeigt dieses – vermutlich von einem informellen Mitarbeiter der Rebellen aufgenommene – Video:

[ Direktlink ]

Diese Seite fand beim Start des Firefox wieder als Tab vor (SessionSaver sei dank). Allerdings weiß ich bedauerlicherweise nicht mehr, von welcher Seite aus ich darauf gestoßen bin. Es war über einen der unzähligen RSS-Feeds, die ich abonniert habe. Vergebung, Imperator!

Edit 22.5. Habs gefunden: [ via F – LOG – GE ]

Weiterlesen

Glücklicherweise war ich noch nie auf die fehlerhaft arbeitende Arbeitsagentur angewiesen. Aber: Dass diese Agentur im Tiefsten ihres Innern immer noch ein Amt ist, das ist doch keine Neuigkeit. Mit fürchterlicher Regelmäßigkeit gibt es Berichte aus aller Deutschland-Welt (Fernsehen, Radio, Presse, …) über die, gelinde ausgedrückt, miese Performance der Arbeitsagentur.

Dieses Mal ist es der Bundesrechnungshof, der diverse Mängel feststellt:

Der Rechnungshof hatte die Arbeit der Vermittler zwischen Januar 2005 und März 2006 kontrolliert. Die Kritik: In den meisten Fällen hätten die Sachbearbeiter weder Kontoauszüge angefordert noch sich bei Immobilien einen Auszug aus dem Grundbuch vorlegen lassen, so die Prüfer. Es könne aber ’nicht hingenommen werden, dass die auf einer subjektiven Einschätzung beruhende, pauschale Aussage eines Antragstellers, über kein Vermögen zu verfügen‘ jede Prüfung ausschließe.

[…]

Auch für die Vermittlungstätigkeit gibt es eine schlechte Note. Sie weise ‚zum Teil erhebliche Mängel auf‘, heißt es. Langzeitarbeitslose müssten im Durchschnitt drei Monate warten, ehe der Betreuer ein ‚qualifiziertes Erstgespräch‘ mit ihnen führe. In sieben von zehn Fällen gelinge es auch dann nicht, dem Arbeitslosen eine feste Stelle, eine Ausbildung oder Fortbildung zu verschaffen. Die Arbeitsvermittler würden meist keine eigenen Vermittlungsvorschläge unterbreiten und es außerdem unterlassen, ‚die Ergebnisse von Bewerbungen und Vorstellungen auszuwerten sowie im Bedarfsfall notwendige Eigenbemühungen der Hilfebedürftigen einzufordern.‘

Ach was!? Das ist ja ganz was neues… Und die Arbeitsagentur sieht – natürlich – jede Menge Gründe, die außerhalb ihrer Einflußmöglichkeiten liegen…

Weiterlesen

Einerseits ist jetzt "Kevin allein zu haus" [ via 50 Jahre und kein bisschen leise… ]. Und Kevin ist jetzt ganz schön traurig:

Ich bin wirklich sprachlos, zutiefst enttäuscht und werde nun einige schlaflose Nächte haben. Immer wieder habe ich mir die Frage gestellt: Warum ausgerechnet ich? Warum darf ich nicht dabei sein bei diesem einmaligen Ereignis? Eine WM im eigenen Land gibt es schließlich nur ein einziges Mal im Leben.

[ Quelle: Der Weg zur WM von Kevin Kuranyi ]

Tut mir auch wirklich leid für ihn (einfach menschlich, von Fußball habe ich jede Menge keine Ahnung).

Andererseits: Kevin sollte es positiv sehen. Wenn er wirklich gerne bloggt – und das sollte ein Blogger wirklich gerne tun, dann muss er doch froh sein. Denn seit dem 15. Mai darf keiner aus der Nationalmannschaft mehr bloggen. Kevin darf also weiterbloggen!

P.S. Vielleicht sollte Kevin den Namen seines Blogs jetzt ändern. Oder meint er damit den Weg zur WM 2010?

Weiterlesen

  • Ich bin der A-Blogger, weil ich mein Blog total gerne schreibe und weil mir gefällt, was ich schreibe.
  • Ich bin der B-Blogger, weil es ein paar Leute gibt, die sich mein Blog und meine Beiträge gerne gelegentlich ansehen.
  • Ich bin der C-Blogger, weil immer wieder Surfer über Suchmaschinen auf bestimmten Beiträgen in meinem Blog landen (und ich vermute, dass diese Beiträgen ihnen "was gegeben" haben).
  • Ich bin der D bis W-Blogger, weil es so viele Zielgruppen, Faktoren, Meinungen, Ansichten, Sichtweisen … gibt wie Sandkörner am Strand von Hanalei.
  • Ich bin der X-Blogger, weil es die Blogosphäre und die Welt nicht merken, wenn ich huste.
  • Ich bin der Y-Blogger, weil die meisten Leser aufgrund von lächerlichen Suchbegriffen über Google oder T-Online oder … auf meinem Blog landen – und die dann nie wieder kommen.
  • Ich bin der Z-Blogger, weil die Reichweite meines Blogs gering und die Nicht-Relevanz meines Blogs gewaltig ist.

Und deswegen freut es mich, wenn jemandem (außer mir) mein Blog aus welchen Gründen auch immer gefällt. Und deswegen interessiert es mich nicht, wenn vielen anderen Leuten mein Blog aus welchen Gründen auch immer nicht gefällt – es sei denn, sie sagen mir Gründe, die mir gefallen.

Ich freue mich jedenfalls darüber, dass Robert auch für mich bremst – denn ich bin ja auch ein A-Blogger :-)

P.S. Als A-Blogger mit täglichen 100.000 Page Impressions könnte ich vielleicht auch über meine gesponsorten Erfahrungen mit einem roten Ferrari auf Oahu als Frank, p.i., schreiben…

Weiterlesen