Gerade bin ich dank Stephans Hinweis auf ein geniales Tool gestossen, um Informationen zu sammeln, zu verlinken und aufzubereiten: TiddlyWiki. Geeignetes Tool, um seine Dinge erledigt zu bekommen (GTD – Getting Things Done).

TiddlyWiki HomepageWie der Name auch wie mit einem Laternenmast andeutet handelt es sich um ein Wiki. Allerdings ein gaaanz einfaches nach dem KISS-Prinzip. Das habe ich in wenigen Minuten dem TiddlyWikiTutorial entnommen. Was ich sonst noch mitgenommen habe:

  • Einfache Syntax, die sogar ich verstehe.
  • Das komplette Wiki ist in einer HTML-Datei.
  • Keine Datenbank, keine Konfigurationsdateien. Alles in dieser einen Datei.
  • Ein geändertes Wiki wird über "Save as" lokal abgespeichert.
  • Wieder hochgeladen auf den Server hat man eine neue Version.
  • Eignet sich nicht für gemeinsames Arbeiten mehrerer Personen an einem Wiki.
  • Riesige Wikis sollte man damit nicht machen.

Für kleine Dokumentationen, Protokolle, Notizen genial. Also einfach herunterladen, aufrufen, Änderungen speichern und das Wiki bei Bedarf auf einen Webserver hochladen.

TiddlyWiki - Leeres Wiki

Ich fürchte, ich mag das Teil.

P.S. EverNote kommt auch noch – irgendwann – dran.

Weiterlesen

Aus meinem Urlaub in Italien habe ich als Beilage zur Süddeutschen Zeitung das Magazin Nr. 17 mitgebracht. Jetzt komme ich dazu, das Magazin in Ruhe zu verdauen. Umd am Ende des Magazins gibt es eine Kolumne von Tobias Kniebe: "Blogger".

Ich leugne es nicht. Es geht ums Eingemachte. Es gibt eine aussterbende Spezies: Den traditionellen Journalisten. Er wird überflüssig. Leider habe ich bereits vom Phänomen Blogger gehört. Ich bin selbst einer. Ich stehe dazu und bin – vielleicht auch deswegen – siegesgewiss.

Weiterlesen

Gerade sehe ich in der Tagesschau die ARD-Wahlberichterstattung über die Wahlen in Berlin. Die CDU hat die Wahl gewonnen, jetzt geht die Suche nach der "richtigen" Koalition los. Hans-Joachim Vogel von der SPD hat es leider nicht geschafft, das Vertrauen der Wählerschaft zu gewinnen. Der CDU-Landesvorsitzende Richard von Weizsäcker ….

Moment mal! Wer bitte? Oh, ach so. Eben fällt der Groschen. Ich schaue nämlich die Tagesschau in Bayern alpha vom 10. Mai 1981. Wie die Zeit vergeht… Damals war ich in Fürstenfeldbruck an der Offizierschule der Luftwaffe. Jetzt trinke ich Weißherbst :-)

Weiterlesen

Seit ein paar Tagen ist Pingomatic nicht erreichbar. Weiß jemand, was da los ist?

Glücklicherweise ist Pingomatic nicht alleine in der Internet-Blog-Welt. Ich benutze noch Pingoat und Blog Flux Pinger.

Weiterlesen

Trusted Computing: Wem soll ich trauen. Ich traue Freunden, Bekannten. Wenn die mir auch trauen. Vertrauen beruht auf Gegenseitigkeit. Aber Trusted Computing traut mir nicht. Warum soll ich darauf vertrauen?

Direktlink YouTube und zum Original EPIC 2014

[ via Webmaster Blog und Contentschmiede ]

Weiterlesen

Zwar "leide" ich nicht gerade an Endspiel-Fieber, aber das gefällt mir:

Weiterlesen

… und in der Bundesliga. Gestern waren wir in Mainz zum Bummeln. Wie der Zufall es wollte hatte ich die Kamera dabei. Tatsächlich blieben ein paar Bilder in der Kamera für Flickr übrig:

Mainzer Wochenmarkt

Weiterlesen

Das Schild steht zwischen in Mainz an der Koblenzer Straße zwischen Bretzenheim und Münchfeld (gegenüber der Unieinfahrt).

Mainz, Koblenzer Straße

Wozu das Schild? Vermutlich, um auf etwas aufmerksam zu machen, das darauf geschrieben steht.

Allerdings müsste das Schild entweder mit einer größeren Schrift versehen sein, oder aber näher an der Straße stehen.

So steht es nur vor einer Baustelle und für herausgeworfenes Geld.

Weiterlesen

Gerade zeigte ich Manuela diesen

Katzen-Content.

Ihre Worte: "Ja, süß! Katzen-Content, da bin ich content!"

Weiterlesen