Nachdem bereits die ersten Suchergebnisse zu Swamibonga bei Googles Blogsuche zu sehen waren, sind nun die ersten Ergebnisse bei Yahoo! – und zwar in der normalen Suche – zu verzeichnen.

Vor kurzem erst hatte sich Gerold ("Bist Du schon swamibonga ..") zu Swamibonga geäußert:

Und Swamibonga-Magazin ist schon mal nicht schlecht. 

Der Swamibonga-Hype scheint gerade erst begonnen zu haben… 

Weiterlesen

Tatsächlich bin ich, ist INJELEA noch da. Nach dem Update auf LifeType 1.1 habe ich noch etwas am Template geschraubt und einige Plugins installiert:

  • Das INJELEA Blog wurde gegen Spammer aufgerüstet (z.B. mit dem Plugin für Akismet).
  • Kommentare sind jetzt wieder freigeschaltet, werden aber moderiert.  Basta (erst mal).
  • Gravatare für Kommentierer gibt es jetzt auch wieder.
  • Das Bild im Header wird über das Plugin GalleryImages ausgetauscht. Natürlich ist da meistens – aber nicht immer – ein Bild aus dem Selztal oder Rheinhessen zu sehen.

Manuela ist unterwegs. Bei einem (oder zwei oder …) Gläschen klassischem Spätburgunder vom Margaretenhof (für den Ernstfall nur 200 Meter entfernt), Klassik Radio, plätscherndem Dauerregen und flackerndem Kaminholz habe ich einfach mal die Zeit genutzt… ;-) Weiterlesen

Kaum ist das Update fertig, schon meint ein Scherzkeks

World Peace would be nice

Muss also aufrüsten. Kommentare sind erst mal deaktiviert.

Weiterlesen

Endlich geschafft: Jetzt läuft INJELEA mit LifeType 1.1.

  • Drei Spalten: Eine für die Beiträge und zwei für zwei Panels. Die Inhalte werden vielleicht noch ein bißchen rumspringen, aber im Wesentlichen wars das.
  • Keine feste Seitenbreite. Irgendwie war ich ja schon immer ein Anhänger von flexibler Breite, denn dann geht auch kein Raum verloren, bloß weil man ein bißchen fensterlt oder maximiert.
  • Bei längeren Beiträgen werde ich teilen, so dass der größere Rest im Post zu sehen sein wird.
  • Der RSS-Feed wird weiterhin mit ganzen Beiträgen versehen sein.

In der nächsten Zeit werde ich noch die eine oder andere Erweiterung installieren und noch ein bißchen weiterfeilen. Damit habe ich dann eine Entschuldigung für mein Im-Loch-Sein.
Weiterlesen

Wer sucht nicht gerne einen starken aber verständnisvollen Geschäftspartner? Möglicherweise bietet eine neue Geschäftsidee, die sich hinter dem Namen Swamibonga verbirgt, eine Antwort. (Web-)Raum ist dafür noch da:

Swamibonga

Einmal so richtig erfolgreich sein? Ohne großes Eigenkapital geschäftlich durchstarten? Auf der ersten Seite bei Google stehen? Und sogar bei der Blogsuche von Google?

Mit Swamibonga könnte diese Vorstellung möglicherweise wahr werden. Generell warte ich doch sehr vorsichtig ab, was derartige Versprechen tatsächlich in der Umsetzung bringen. In diesem Fall jedoch bin ich schon sehr gespannt auf die neue Initiative, die Gerold ganz unscheinbar in einem Kommentar auf Basic Thinking vorgestellt hat…

Technorati Tag:

Weiterlesen

Fast genau ein Jahr später ist es wieder da – das Loch:

Es ist da. Irgendwie war ich gewarnt. Ich bin im Blogger-Loch.

Wie damals breitet sich eine gewisse Müdigkeit in mir aus. Aber wie auch vergangenes Jahr ist das nur ein Loch, aus dem ich wieder herausklettere…

Weiterlesen

Am Freitag kam die Saftlieferung vom Saftblog. Die Lieferung hatte ich im Saftladen bestellt und kam per Post. Gestern morgen öffnete ich die ersten beiden Boxen (Apfelsaft natur und Roter Johannisbeersaft). Das Öffnen war – auch aber nicht nur wegen der Gebrauchsanleitung – kinderleicht.

Die Säfte schmecken sehr gut und fruchtig, wobei ich mehr der Apfeltyp bin, und Manuela mehr der Johannisbeertyp ist. Die Bestellung war ja so eine Art Versuchsballon, aber der Ballon ist gut aufgestiegen. Also spielten wir mit dem Gedanken, zukünftig hin und wieder eine Bestellung im Internet-Saftladen aufgeben zu geben…

Aber das war gestern morgen. Gestern nachmittag änderte sich die Situation:

Weiterlesen