Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 1:

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Dazu gehört auch, dass man einen Menschen – wie schlimm er auch im Leben gewesen sein mag – im und nach dem Tod nicht entwürdigt. Deswegen habe ich mir das Video von der Hinrichtung Saddam Husseins nicht betrachtet.

Weiterlesen

Die Chefredaktion der Tagesschau (ARD-aktuell) unternimmt einen für diese doch etwas konventionelle Nachrichteninstitution einen geradezu revolutionären Schritt: Die beiden Chefredakteure Dr. Kai Gniffke (Erster C.) und Thomas Hinrichs (Zweiter C.) bloggen.

Am 27. Dezember gab Dr. Kai Gniffke im Tagesschau Blog bekannt:

Weiterlesen

Gerrit weist auf ein Quasi-Weblog hin:

In USA erklärt berichtet ein zweisprachig aufgewachsener Amerikaner in elegantestem Deutsch anhand von Anekdoten und aktuellen Nachrichten, wie man die USA und insbesondere die Amerikaner zu verstehen hat.

Danke für den Tipp. Da ich schon mal da drüben lebte und immer wieder gerne über den Teich springe, genieße ich es sehr, wie Scot W. Stevenson die verständlichen Unverständlichkeiten in, von und über die USA Erklärt.

Weiterlesen

Das Winzerblog hat inzwischen ein Jahr rumgebloggt:

Seit fast einem Jahr blogge ich nun unter eigener Domain und habe es nie bereut den Schritt von Blogg.de weg gemacht zu haben. Ich kann nur jedam anraten gleiches zu tun.

Als Rheinhesse und Konvertierter (in Hessen aufgewachen und dort zunächst Biertrinken gelernt…) gratuliere ich herzlich. Vor ein paar Wochen erst bin ich beim rumstreifen dort im Winzerblog hängengeblieben. Gerne, wie ich zugebe – und ich komme auch immer wieder gerne wieder (wenn auch über den RSS-Feed).

Wer gerne Wein trinkt oder darüber lesen möchte: Hier gehts zum Winzerblog

Thomas Lippert schreibt das Winzerblog in Heidelberg. Mehr über ihn in "Über mich".

Weiterlesen

Soeben frisch ohne Druckertinte in neuem Layout erschienen:

Zum Inhalt:

Medienjournalismus ist die Selbstbeobachtung der Medien. Diese Tatsache lässt ihn eine Sonderrolle in der Medienlandschaft spielen. Die Sonderrolle verknüpft ihn mit hohen Ansprüchen und hehren Zielen. Medienjournalismus soll die Mediengesellschaft darüber aufklären, wie die Medien funktionieren. Er soll den Journalismus korrigieren, Fehler aufdecken und journalistische Glanzleistungen loben. Das Problem: Obwohl Medien eine immer größere Rolle im Alltag spielen, interessieren sich deshalb leider nicht automatisch mehr Menschen für den Medienjournalismus. Wie kann man den Leser der allgemeinen Öffentlichkeit also für das Thema „Medien" interessieren? Und warum überhaupt? 

[ aus dem aktuellen, kostenlosen Newsletter der Neuen Gegenwart ] 

Zum Lesen und (Nach)Denken von mir wärmstens empfohlen ;-)

P.S.: Auch die Neue Gegenwart ist kostenlos (aber nicht vergebens) 

Weiterlesen

Jochen Gottwald hat am Montag, 18. Dezember 2006 eine Petition für den Deutschen Bundestag eingereicht:

Der Petent fordert das Gesetz zum Schutz des olympischen Emblems und der olympischen Ringe (OlymSchG) ersatzlos zu streichen.

Der Hintergrund bzw. Anlaß für diese Petition ist die Abmahnung des DOSB an das Saftblog.

Deswegen auch hier meine Bitte, diese Petition mitzuzeichnen: DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss – Petition Olympische Spiele.

P.S.: Nicht durch den URL verwirren lassen – das ist die offizielle elektronische Adresse des Petitionsausschusses für die Einreichung einer Petition.

Technorati Tags: Saftblog, Petition, Bundestag, Abmahnung, DOSB

Weiterlesen

Es gibt noch einen verspäteten Neujahrskracher: Die Kelterei Walther (der Saftblog) einigt sich mit dem DOSB.

Und dann gibt es noch den Hammer des Jahres (ja, es hat erst angefangen): Die Kelterei Walther macht weiter, Kirstin Walther zieht den Hut vor den Personen des Jahres!

Meine Meinung: Ich freue mich total saftig. Gewiß war die Einigung jedoch nicht das Verdienst des DOSB.

[ via Exciting Commerce

Weiterlesen

Am 16. Januar läuft im Residenz & Prinzess Filmtheater in Mainz der Dokumentarfilm: "2 oder 3 Dinge die ich von ihm weiß" (Interview mit Malte Ludin).

Die Veranstaltung wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. organisiert, bei der auch die Anmeldung erfolgt:

Dokumentarfilm von Malte Ludin. Im Anschluß an die Filmvorführung Gespräch mit Malte Ludin und Prof. Dr. Michael Kissener, Historiker Universität Mainz. Schlusswort Dieprand von Schlabrendorff, RA & Notar (Sohn des Widerstandskämpfers 20. Juli 1944) 

Der Vater Malte Ludins (Hanns Ludin) war ein Nazitäter und wurde 1947 in der Tschechoslowakei zum Tode verurteilt und hingerichtet. Der Film ist historische Dokumentation und Aufarbeitung der Familiengeschichte zugleich.

Diebrand von Schlabrendorff müsste der Sohn des Offiziers Fabian von Schlabrendorff sein, der als Widerstandskämpfer in Konzentrationslagern überlebte. Er war von 1967 bis 1975 Richter am Bundesverfassungsgericht und starb 1980 in Wiesbaden.

Weiterlesen

So. Neues Jahr, neuer Anfang, neues Glück. Hoffentlich.

Denn irgendwie habe ich ziemlich lange gebraucht, um das vom Fake Dog beim Stöpselziehen verursachte Chaos zu beseitigen.

Jetzt bin ich also wieder da, und habe bereits wieder viel "um die Ohren". Macht nix: Macht Spaß!

Auf ein schönes Jahr 2007! 

Weiterlesen