Das ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber angeblich wedeln Hunde je nach Gedankengang schon mal eher links oder rechts:

Ebenso wie der Mensch, bevorzugen auch viele Tiere für bestimmte Aufgaben die Extremitäten einer Körperseite – seien es Tatzen, Flossen oder Tentakel. Eine solche Händigkeit lässt sich selbst am Schwanz eines Hundes beobachten, haben italienische Forscher entdeckt. Je nachdem, was den Vierbeinern durch den Kopf geht, wedeln sie stärker nach links oder nach rechts. 

[ Quelle: Scienceticker

Hm, werd ich in nächster Zeit mal drauf achten. Andererseits: Was bringts mir, wenn ichs weiß?

Weiterlesen

Schönen Artikel drüben in Darmstadt in der Profilwerkstatt gefunden. Ist zwar vom Januar, aber dennoch: Der Inhalt zählt, nicht das Datum. Ein paar Stichpunkte: Redaktionelle Inhalte sind wichtig, keine Werbebotschaften. Markenführung und Kommunikation wird zunehmend durch Unternehmenskommunikation erfolgen statt durch traditionelle Marketing / Werbung. Wieso?

Klassische Werbung ist ein Auslaufmodell. Schoss man vor zehn Jahren noch mit einer Schrotflinte in den Wald und war sich sicher, dass man schon irgendeinen Hirsch erwischen würde, stellt sich das Bild heute völlig anders dar. Da so viele Jäger auf dem Markt sind, um im Bild zu bleiben, haben die großen Werbetreibenden aufgerüstet: Sie schießen mit großkalibrigen Maschinengewehren, müssen aber zunehmend feststellen, dass die Beute gar nicht mehr da ist, wo man sie vermutet hatte! Nun stehen also unzählige Werber da und schießen – ins Nichts.

[ Unternehmenskommunikation schlägt Werbung

Die Konsequenz für die Profilwerkstatt lautet: Organization follows Function. Die Profilwerkstatt hat sich unter dem Dach der Corporate Customer Care in den drei Einheiten Public Relations, Corporate Publishing und Direct Marketing aufgestellt.

Viel Spaß (der gehört dazu, vor allem für den Kunden Gesprächspartner)!

P.S. Corporate Publishing klingt so … einseitig, wie wäre es mit Corporate Conversations

Weiterlesen

Spectavola(Hinweis: Spectavola kommt 2007 doch nach Mainz)

Im vergangenen Jahr hatte mich Spectavola vom Hocker gehauen (Bericht und Kritik). Vom 1. November bis zum 31. Dezember fand die Dinner-Show auf der Malakoff-Terrasse in Mainz im speziell dafür aufgebauten Zelt statt.

Nach dem großen Erfolg kommt Spectavola wieder. Leider nicht nach Mainz sondern nach Heidelberg:

Ab dem 26. Oktober 2007 bis zum 16. Februar 2008 wird die fantastische Dinner Show auf dem Gneisenauplatz in Heidelberg gastieren.

[…]

Auch in diesem Jahr wird Spectavola den Verein Round Table Children's Wish e.V. unterstützen. Dieser erfüllt Wünsche von schwerkranken Kindern und Jugendlichen.

Offenbar hat sich an Show und Catering etwas geändert. Vergangenes Jahr betreute die Profilwerkstatt aus Darmstadt Spectavola, die betreuende Agentur ist dieses Jahr der Website nicht klar zu entnehmen. Da sich letztes Jahr das Konzept bewährte, wünsche ich Allen gutes Essen und Trinken, viel Spaß und Vergnügen!

Technorati Tags: Heidelberg, Spectavola, Dinner, Show Weiterlesen

Der BlogEditor ScribeFire ist in der Version 1.4 erschienen. ScribeFire ist eine Extension (Add-on) für den Firefox auf allen Plattformen. ScribeFire hieß bis zur Version 1.3.5 Performancing for Firefox.

Mit der Umbenennung gibt es eine eigene Website auf http://scribefire.com (aufgrund FavIcon zu erkennen: Läuft mit Drupal). Dort ist noch nicht viel vorhanden, aber es gibt bereits den Link zum Download von ScribeFire.

Hey, we're working on the site, but for now you can Download ScribeFire 1.4 at Mozilla.

Stay tuned, we'll have the site sorted

Dieser Artikel wird mit ScribeFire geschrieben. Ich bin gespannt, ob die Umlaute endlich richtig ankommen :-)

P.S.: Die Umlaute musste ich nachträglich korrigieren.

Technorati Tags: Firefox, ScribeFire, Performancing for Firefox, Blogeditor, Editor

Weiterlesen

Mycroft pluginsGerade war ich auf der Suche nach einem englischen Dictionary, da fiel mir das Mycroft Projekt wieder ein:

The Mycroft project provides a collection of Sherlock & OpenSearch Search Engine Plugins (10537 at the last count) for your web browser. Sherlock is supported by [Firefox Icon] Mozilla Firefox and [Mozilla Icon] Mozilla SeaMonkey  and other browsers based on the Mozilla core.

Das Mycroft Projekt bietet eine Suche nach geeigneten Plugins. Die erstreckens sich über die üblichen Verdächtigen (Google, Yahoo, Blogsuche, Ask.com) über Wikpedia(s) und Dictionarys) bis hin zu speziellen Suchen beispielsweise für PHP-Entwickler oder Nachrichtenseiten.

Die Plugins sind mit einem Klick ruckzuck installiert und erscheinen beim Firefox als Auswahlliste für die Sucheingabe. Für die schnelle Suche zwischendurch total super.

Dadurch, dass auf Mycroft ein Link auf die Homepage der jeweiligen Suche enthalten ist, findet man im Bedarf auch mal etwas Ausgefallenes.

Für das Suchwort "Dictionary" liefert Mycroft derzeit 121 Ergebnisse, natürlich gibt es auch eine erweiterte Suche.

Weiterlesen

Sarah WienerSarah Wiener hatte durchschlagenden Erfolg auf ARTE mit ihrer Serie "Die kulinarischen, Abenteuer der Sarah Wiener". In Produktion sind weitere 10 neue Folgen, die es ab Oktober bei ARTE zu sehen gibt:

Aufgrund der überwältigenden Resonanz in beiden Ländern (eine Herausforderung, die uns immer sehr am Herzen liegt!) sind wir dabei, 10 neue Folgen von "Sarah’s kulinarischen Abenteuern" zu produzieren. Wieder geht es durch Frankreich mit dem kleinen roten Cabrio, wieder in die Provinz.

Die 20 bereits gesendeten Folgen werden wiederholt. Über die letzten 20 Folgen hatten wir uns schon total gefreut. Nichts wird die allerbeste aller Ehefrauen und mich also davon abhalten, die "Tour de France" von Sarah Wiener mit zu verfolgen. Nichts, absolut nichts – außer einer kulinarischen Abenteuerreise an der französischen Atlantikküste, die wir derzeit für September oder Oktober planen ;-)

Neuigkeiten, Berichte, Rezepte und mehr gibt es bei ARTE:

Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener

P.S.: Habe ich bereits erwähnt, dass ich zwar Rheinhesse bin, aber dennoch gerne mal französischen Rotwein trinke? Nein? Echt nicht? Dann tue ich das hiermit.

Weiterlesen

Toby Ward gibt im Intranet Blog Ratschläge für das Starten eines Intranet Blogs (in freier Übersetzung mit meinen Kommentaren in Klammern):

  • Versichere Dich, dass Du oder Deine Executives etwas zu sagen haben, und schreibe in einem Gesprächsstil.
    (Wenn Du nichts zu sagen hast, dann stimmt etwas nicht. Pressemitteilungen kannst Du weiter der Presse schicken – sorry, Herr Knüwer)
  • Versichere Dich, dass Deine Mitarbeiter Interesse am und Appetit für das Lesen eines Blogs haben.
    (Wenn nicht: Schnapp Dir ein paar Evangelisten und mach dem Rest den Mund wäßrig)
  • Entwickle einen inhaltlichen Fokus (z.B. Strategie, Innovation, "Was mich nachts wach hält").
    (Wenn Du keine Strategie hast, keine Innovationen willst: Warum solltest Du dann nachts wachbleiben?)
  • Ermutige die Mitarbeiter durch Kommentare und Fragen am Dialog teilzunehmen.
    (Aber mach das nicht mit einer Arbeitsanweisung: Machs vor, setz Dich zu Deinen Leuten, rede mit ihnen)
  • Schreibe und blogge regelmäßig (z.B. 2 oder 3 mal in der Woche oder so viel oder so wenig wie das Publikum verlangt).
    (Ansonsten reicht die Mitarbeiterzeitung)
  • Schreibe für das Web (und nicht für Printmedien): Halte Dich kurz und prägnant, breche Textpassage in Aufzählungen, Unter-Überschriften und leichte Absätze.
    (Fakten, Fakten, Fakten – Futter für die Fische, knackig und in knusprigen Happen)

Außerdem rät er: Brich es nicht übers Knie! (Es könnte Deines sein, das kracht!)

[ Zum Artikel: Should you blog the intranet ]

Gar keine Kleinigkeiten, die mir dazu einfallen: 

  • Überprüfe, dass Bloggen in die Unternehmenskultur passt. Wenn nicht:
    • Stelle eine Unternehmenskultur her, in die Bloggen passt.
    • Benutze (auch) Dein Bloggen, um die neue Unternehmenskultur einzuleiten.
  • Denke daran: Bloggen ist Kultur und darf nur ein Medium und eine Technik von Vielen sein.

Dann kommt es vielleicht nicht zu solchen Ventilausbrüchen per E-Mail an den Vorstand. Garantieren kann das keiner. Aber das Reden miteinander danach fällt leichter.

Technorati Tags: Intranet, Corporate Blog, Blog, Unternehmenskultur

Weiterlesen

Und ich sage Euch: Auch dieser Fluch wird kommen über Euch. Am 25. Mai im Kino Eurer Wahl. 

What would you do? 

[ via u1amo01 ]

Weiterlesen

Heute morgen in Skype:

[07:57:44] Frank Hamm : Für mich ist 2.0 nicht ein Programm oder eine Technik, sondern eher was "Soziales", eine Frage der Einstellung

[07:58:05] Frank Hamm : Dafür könnt ich auch Post-Its am Schwarzen Brett benuzten :)

[07:58:16] Frank Hamm : (also so richtige aus papier) 

P.S.: Hätte fast in Twitter gepasst 

Weiterlesen

Twitter ist ja so richtig ein Hype-Ei,  Robert schlägt sogar für das nächste WeblogCamp@CeBIT den neuen Namen TwitterCamp vor :-)

Mir ist im Nachhinein aufgefallen, wen ich alles auf dem WeblogCamp verpasst bzw. aus "Dappischkeit" nicht gerafft habe. Richtig eingesetzt wäre mir das mit Twitter nicht passiert.

Conferenz Helper 

Das nächste Mal brauchen wir für das WeblogCamp@CeBIT (oder was oder wo auch immer Camp) einen großen Twitter-Screen, auf dem das komplette geTwitter aller WeblogCamp-Freunde einläuft. Beispiele:

  • Jeder Neuankömmling twittert "Bin da, vorne rechts"
  • Jeder, der gehen will, twittert vorher "Gehe in 10 Minuten, bin noch an der Theke, letzte Chance Kaffee mit mir"
  • Jeder, der geht, twittert "War da, bin weg, gruss an alle"
  • Referat ABC fängt jetzt an

Dann kann später keiner (auch ich nicht) sagen, er hätte nicht gewußt, das XYZ da gewesen sei.

Plenum Helper 

Manchmal ist es schwierig in einem großen Plenum mit nur 1 oder 2 Mikros die Fragen aus dem Publikum aufzugreifen. Eine Lösung wäre ein separater Account für Fragen an den Referenten. Klappt mit SMS / Notebook auch aus der letzten Reihe. Und wenns so voll ist wie beim WeblogCamp auch vom CoreMedia Stand gegenüber oder von der Raucherkreuzung  :-)

Mee too! 

Dafür braucht man natürlich einen Twitter-Account. Meiner einer hat jetzt auch endlich einen:

http://twitter.com/fwhamm 

Ein paar Freunde hab ich auch schon, Scoble ist noch nicht dabei ;-)

Und heute ist die Performance auch wieder erträglich…

Weiterlesen