LifeType 1.2 mit neuen Features steht auf Sourceforge.net zum Download zur Verfügung:

LifeType ist eine Open Source Weblog Plattform mit Unterstützung für mehrere Blogs und Benutzer in einer Installation. 

Update: Jetzt gibt es auch den Blogeintrag im LifeType Development Journal 

Da wird mir wohl ein bißchen Arbeit bevorstehen… 

Weiterlesen

Das WeblogCamp@CeBIT ist allgemein gut angekommen. Mir hat es sehr gut gefallen und – was beim Bloggern so sein sollte – viel Spaß bereitet. Viele Menschen gesprochen. Und doch teilweise nicht realisiert, wer da war.

Ich hatte meinen Vortrag "Bloggen neben dem Job" (Präsentation auf Slideshare), der Tag ging für mich von 3:30 Uhr (Aufstehen) bis 23:00 Uhr (Einschlafen) – aber da gab es andere wie den Messias, die eine mindestens genauso anstrengende CeBIT hatten. Wir, die Referenten, Zuschauer und Diskutanten des WeblogCamps hatten einen Tag. Die Oranisatoren sind immer noch dort und kämpfen in der Content Management Arena. Danke fürs Kämpfen.

Ein kleiner Rundumschlag zu Reviews, Bildern und Adressen: 

Ich fand auch die Orga okay, es war ja auch deswegen "unorganisiert", weil viele recht kurzfristig ihren Vortrag brachten. War für mich auch gut so, es war ein total gemischter Tag, für jeden etwas. Wenn die Veranstaltung nxtes Jahr weiterläuft könnte man getrennte Tracks für Allgemeines, Technik und Business o.ä. einführen. Dazu braucht es aber mehr Platz :-) Ach, ich fand das WeblogCamp herrlich spontan.

So sieht es morgens um 5:14 im ICE in Mainz aus:

Mainz, Hauptbahnhof, ICE, 5:14 Uhr

Und hier noch ein Gesamtblick auf die das WeblogCamp / Content Management Arena (so leer war es aber nur dieses Mal):

Content Management Arena

Und hier der Link auf meine Bilder vom WeblogCamp, update: alle Flickr-Bilder mit dem Tag weblogcampcebit.

Technorati Tags: CeBIT, WeblogCamp, WeblogCampCeBIT, Content Management Arena, Bloggen, CMS, INJELEA

Weiterlesen

Nachdem ja jetzt so ziemlich jeder :-) bei Twitter ist und twittert, habe ich mich gerade registriert. Aber bitte: Warum soll ich für ein paar Zeichen so lange warten?

Denn die Seiten bei Twitter laden den ganzen Nachmittag miesepetrig lange. Jetzt warte ich schon 60 Sekunden, bloß weil ich "Skip this Step" klickte. Ich will jetzt keine Freunde einladen.

Oder dauert das Laden einer Seite bei Twitter immer so lange?

<twitter>schau jetzt glotze, ard, planet erde</twitter>

So, twittern geht auch ohne Twitter…

Weiterlesen

Pointierte Schlaglichter aus der Euroblog2007-Umfrage:

Zerfass, Ansgar; Sandhu, Swaran; Young, Philip (2007):
EuroBlog2007: European Perspectives on Social Software in Communication Management – Results and Implications, Leipzig/Luzern/Sunderland:
www.euroblog2007.org/euroblog2007-results.pdf (Date of Access: 3/19/07)

(<moser>So, das musste ich alles abtippen, denn die Sicherheitseinstellungen des Dokuments verbieten das Kopieren in die Zwischenablage.</moser>)

Eine nicht repräsentative Auswahl von PR-Profis sagt:

  • Weblogs und Social Software wird in ein paar Jahren weit verbreitet und in Kommunikation integriert sein. 
  • Weblogs werden gelesen, auch schon mal kommentiert, und es wird auch schon mal eines betrieben.
  • Über die Hälfte liest oder schreibt in Weblogs mindestens mehrmals in der Woche.
  • Es gibt nicht genügend personelle Kapazitäten, und sie kennen den ROI von Weblogs nicht (A.d.V.: Wer kennt schon den ROI von Kommunikation wirklich?).
  • Zeit haben, reagieren können, Inhalte finden, Integration in Kommunikationsstrategie – geht irgendwie (noch) nicht.
  • Mit Weblogs kann man: Scannen, was abgeht; Schnell auf Issues reagieren; die Gelegenheit für authentische, persönliche Kommunikation wahrnehmen; Feedback von den Zielgruppen gewinnen.
  • Websites/Weblogs/Wikis werden regelmäßig besucht und zusammengefasst. Auch via RSS.
  • Ein richtiges, systematisches Monitoring wird noch nicht durchgeführt.
  • Immerhin werden überwacht: Wettbewerber, Themenblogs, Journalistenweblogs, Nachrichten- bwz. Bürgerjournalismuswebsites.
  • Alle müssen in den nächsten 3 Jahren lernen, mit neuen Kommunikationskanälen und -techniken umzugehen. Und überhaupt: Noch viel lernen.

Mein Senf pur, ohne PR:

  • Social Software / Social Media / Web 2.0 sind hip, aber noch lange nicht im Griff.
  • Wenn das "freiwillige Netzaffine PRler" waren (die an der Umfrage teilnahmen), dann muss es jede Menge Netzresistente geben. Bei denen sähen die Aussage sicherlich anders aus..
  • Passt auf, dass Ihr vor lauter Lernen nicht das Gehen vergesst.
  • Sucht ein paar coole Leute aus Euren Unternehmen, sprecht mit ihnen, lasst sie rauskommen und spielen. Lernt von ihnen, dann spielt selbst mit. (Cluetrain Manifest, These 84)

[ via Textdepot – Some Thoughts on Euroblog2007, dort dazu noch mehr (englisch) ]

Noch mehr mit Kommentaren und Erläuterungen gibts bei:

Weiterlesen

Heute abend komme ich mal etwas zur Ruhe. Genau die richtige Ruhe, um mich gerne an das Bloggertreffen am vergangenen Freitag (16.) zu erinnern. Ich war sozusagen ein Fremdling, denn die restlichen 9 Blogger kamen alle aus der Gegend des RheinNecker-Ecks. Aber dennoch wurde ich freundlich aufgenommen und fühlte ich dort pudelwohl.

Das lag nicht zuletzt am bloggenden Wirt Jürgen, (da ist auch die Liste der Blogger-Menüs) der uns eine extra Blogger-Karte anbot. Ich entschied mich für das Pangasius-Filet und habe es dann anschließend genüßlich vernichtet :-)

Eine gute Übersicht mit den 10 Bloggern gibt es bei den KurpfalzNotizen.

Mir hat es gut gefallen, beim nächsten Treffen versuche ich wieder hinzukommen. Vielen Dank an alle!

Weiterlesen

Gestern war ich auf der CeBIT und nutzte die Gelegenheit des WeblogCamp@CeBIT (Wiki), um das private INJELEA Blog in der Session "Weblog und Praxis" vorzustellen.

Persönlicher Erfahrungsbericht eines privaten Bloggers, der zufällig auch Arbeitnehmer ist. 

In dem Referat gehe ich auf die Entwicklung des Blogs, der Themen und des Schreibes ein. Auch wenn ich hier rein privat blogge und mein Arbeitsverhältnis außen vor lasse, so ergeben sich doch immer wieder Themen, die für mich als Arbeitnehmer relevant sind – sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen (in anderen Blogs / Websites). Das Beschäftigen mit Themen und die Menschen, denen ich jetzt zuhöre und mit denen ich jetzt Gespräche führen, haben mich beeinflusst. 

Die Übersicht als Präsentation zum Referat: 

[ Direktlinks: Auf Slideshare.net, als PDF (417 KB, Downloadseite) ] 

Weitere Informationen, Erläuterungen, Rückmeldungen etc. gibt es gerne im Gespräch mit mir. Beispielsweise als Kommentar im Blog oder per Mail / IM (Kontakte stehen im WikiLife, ganz unten).

Gedanken und Schnipsel vom Tag auf der CeBIT: 

  • Die vielen Gespräche mit netten Menschen (Bloggern und Nicht-Bloggern) haben mir viel Spaß gemacht und viel gebracht. Vielen Dank an Euch alle!
  • Auch auf diesem privaten Ausflug als Blogger zur CeBIT ergab sich ein berufliches Gespräch mit einem netten Menschen. Vielen Dank!
  • Der Themenkomplex Web 2.0 / Social Media ist bei kommerziellen Herstellern von Content Management Systemen angekommen (z.B. PIRONET NDH, RedDot, CoreMedia). Wird spannend in den nächsten Monaten, wie der Themenkomplex sich dort in der Realität etabliert.
  • Ask.com will verstärkt nach Deutschland (ich benutze Ask.com und Bloglines schon lange…)
  • Second Life ist me too! Nur ich nicht, habs immer noch nicht geschafft :-)

Technorati Tags: CeBIT, WeblogCamp, Content Management Arena, Bloggen, CMS, INJELEA

Weiterlesen

Interessanter Artikel "Stress lass nach" zum Thema Stress im Büro in Jo's Jobwelt:

Das Büro ist die perfekte Kulisse für Shakespeare'sche Dramen und menschliche Tragödien. Vor allem aber fehlende Anerkennung, unklare Entscheidungsstrukturen und geringe Handlungsfreiheit setzen den meisten Menschen zu.

Wer etwas dazu sagen oder fragen möchte, nix wie rüber:

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen Sie mit Stress gemacht haben, was Ihr Unternehmen dagegen tut, oder was Ihnen am besten hilft (bei mir ist es übrigens lesen und schreiben). Sie haben aber auch die Möglichkeit im Rahmen dieser Serie Ihre Fragen zum Thema „Stress“ an sechs erfahrene wie renommierte Stressexperten, darunter Psychologen, Ärzte, Wissenschaftler zu stellen. Die meistgestellten Fragen beantworten diese im dritten Teil (Heft 14).

Ups, kleines Wortspiel geschrieben … muss gleich dementieren: Soweit mir bekannt gibt es in Jo's Jobwelt keinen Stress im Büro ;-) Weiterlesen

Am Sonntag (18.) bin ich auf der CeBIT u.a. auf dem WeblogCamp@CeBIT. Ich sitze ab 5:14 Uhr von Mainz aus im ICE 678, Wagen 6, Platz 16 (gähn…). Sonst noch jemand am Sonntag auf der CeBIT und / oder im ICE?

See You leider nicht, Alexander Greisle, wir verpassen uns. Aber vielleicht findet sich jemand und gibt ihm Montag morgen im ICE einen Kaffee aus?

P.S. Bin Kaffeetrinker. Kurzer Schubser zum Wecken…

P.P.S.: Gerade gesehen – im Feedreader hatte ich beim Scannen den Eindruck, als ob Bernd Röthlingshöfer auf demselben Platz sitzt :-)

Weiterlesen

Robert hat möglicherweise einen Raumsponsor für das BarCamp Frankfurt. Jetzt geht es um die Terminabstimmung (welches Wochenende). Deswegen bitte schnell rüberspringen zu Robert und in den Umfragen den Termin abstimmen. Anschließend weitersagen und die Leute zu Rob schicken.

Vielleicht kann ich mich jetzt mit 1 oder 2 Referrern bei Dir dafür bedanken, dass Du mir gestern so viele rübergeschickt hast ;-)

Weiterlesen

Heute abend im Restaurant zur Radrennbahn in Ludwigshafen.

Alles weitere bei den KurpfalzNotizen.

Weiterlesen