Kommunikation ist kein Selbstzweck – obwohl Kommunikation sehr, sehr viel Spaß bereiten kann. Ein Kommunikator ist für mich jemand, der aufgrund seiner offiziellen Position (z.B. als
Manager Public Relations) für ein Unternehmen kommuniziert, oder der in einer Position (z.B. CEO, Marketer, Abteilungsleiter) funktional für das Unternehmen kommuniziert. Jeder Kommunikator sollte sich vier Fragen stellen und sich dabei sein Fremdbildnis vor Augen halten.

Jim Ylisela, President Ragan Consulting, hat auf ragan.com diese vier Fragen gestellt und erläutert ("The four questions communicators should ask themselves"). Beantworten Sie diese Fragen so einfach wie möglich. Vereinfachung de-eskaliert ;-)

1. Was versuchen wir zu tun (What are we trying to do)

We’ve sat in meetings with executives who talk about communication as if they’re planning the manned mission to Mars. You don’t have to use a lot of fancy terms to talk about what you’re trying to achieve.

[…] If you can’t get a simple answer to that simple question, your communication planning can easily fall off track. 

Beantworten Sie diese Frage für Ihre Kommunikationsziel so einfach wie möglich. In kurzen prägnanten Sätzen. Keine wissenschaftliche Abhandlung, die auch noch von der Rechtsabteilung umgeschrieben wurde (ja, ich weiß: Es gibt Ausnahmesituationen). Versuchen Sie nicht, alle möglichen aber nicht gestellten Fragen von allen möglichen Fachleute zu beantworten. Versuchen Sie nicht, alles zu berücksichtigen. Halten es so einfach wie möglich. Halten Sie sich an das KISS-Prinzip

Weiterlesen

Am Donnerstag, 7. Mai, war ich im Explora Museum in Frankfurt zu web and wine 2009 von mediaman aus Mainz. Zu dem Thema "Überall vernetzt – Trends & Interfaces für neue Kunden" gab es fünf "Sessions" und kulinarische Genüsse noch dazu.

Trends in der digitalen Kommunikation über alle Plattformen

Fabian Fischer

Fabian Fischer von mediaman zeigte die Trends zu mehr Mobilität und Verknüpfung zwischen Devices und Internet.

Mobile Media – ein innovativer Kommunikationskanal in der Marken-
und Unternehmenskommunikation

Prof. Stephan Böhm, FH Wiesbaden

Weiterlesen

Eine Kurznachricht aus Schwabenheim an der Selz über und von Ingelheim am Rhein: Zwiebelfischli Nicole Kreye zwitschert aus Ingelheim Nachrichten und Tipps zu Ingelheim und Umgebung.

http://twitter.com/Ingelheim

Die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) ruft zu einer bundesweiten Aktion auf. Zumindest entnehme ich das der Facebook Gruppe:

Die DKMS sucht passende Stammzellspender für Leukämiepatienten. […] Deshalb wird am 28.Mai als Gründungstag der Gesellschaft auf besondere Art und Weise auf die lebenswichtige Arbeit aufmerksam gemacht:
Öffentliche und private Fahrzeuge tragen am 28.05.2009 eine DKMS-Flagge und setzen so gemeinsam einen Tag lang bundesweit ein Zeichen im Kampf gegen die Leukämie.
Hierfür hat die DKMS Autoflaggen ähnlich wie die noch von der Fußball-WM bekannten und millionenfach verwendeten Muster für die Autotüren produziert, die an die Scheiben geklemmt werden.
Alle Interessenten sind eingeladen sich uns am 28. Mai anzuschließen.
Jeder Einzelne zählt!

Wenn auch Sie Flagge gegen Leukämie zeigen wollen, können kurzfristig noch Fahnen bis zum 21.5.2009 kostenlos bei der DKMS bestellt werden

Silke Berz hat bereits Flagge gezeigt :-) und auf Facebook ein Event angelegt

Was allerdings merkwürdig ist: Auf dem Webauftritt fehlt ein Hinweis auf die Aktion – oder ist der Hinweis nur zu versteckt?

Offizielle Aktion

Gerade hatte ich ein angenehmens Telefonat mit einem Vertreter der DKMS: Es handelt sich um eine offizielle Aktion von DKMS. Flaggen können bestellt werden bei

Meike Stärke
staerke (at )dkms.de

Die Flaggenaktion fand letztes Jahr statt und ist dieses Jahr Teil einer Gesamtaktion; deswegen fehlt der Hinweis auf der DKMS-Homepage.

Nachtrag  (19.05.2009)

DKMS hat mir noch eine E-Mail mit ihren "offiziellen" Auftritten in Social Communities gesendet:

Im Übrigen schien der Vertreter von DKMS im Telefonat keinerlei Einwände gegen "inoffiziellen" Auftritte zu haben – das mag ich ;-)

Eine kleine Meldung zwischendurch. Heute Mittag habe ich geboot.

Listen!

[ Direktlink mit Bild ]

Darüber gehört habe ich von Alex hinter dem Tellerrand in einem seiner Pods aus Schwapodding..

darmstadtium wissenschaft | kongresse Am 17. Juni 2009 um 18.00 Uhr bin ich im darmstadtium zum Forum für Vordenker, veranstaltet von der Profilwerkstatt. Prof. Dr. Lothar Rolke von der FH Mainz präsentiert seine aktuelle Trendstudie "Mediennutzungsverhalten in der Web-Gesellschaft 2018".

Prof. Rolke beschreibt dort einen Paradigmenwechsel in Werbung und Unternehmenskommunikation: Das Internet werde zum Leitmedium in der Kampagnenplanung.

Das hat Konsequenzen: Unternehmen und Kunden stehen in puncto Kommunikation auf gleicher Ebene. Firmen müssen daher neue Regeln und Werte erlernen, um sich im Web 2018 zu behaupten.

[ Zur Anmeldung ]

Tiger Keno, Bombay und Mutter Mara Am Samstag, 15. Mai 2009, feiern die beiden ehemaligen Tiger-Babys Keno und Bombay zusammen mit ihrer Mutter Mara Geburtstag. Zwei Jahre sind sie inzwischen alt, zwar noch verspielt aber eben auch deutlich erwachsener und viel schwerer als sie es im zarten Alter von 12 Wochen waren.

Heute steht in der Allgemeinen Zeitung Ingelheim auf Seite 9 ein Bericht über ihr Leben und wie sie sich verändert haben – oder aber auch nicht. Immer noch plantschen sie beide gerne, und Keno war immer der etwas kleinere.

Ab 14:00 Uhr ist am Samstag die Spielstunde im Tiger-Garten Waldeck e.V. am Bismarckturm in Ingelheim. Auch wenn ich momentan etwas knapp bei Zeit bin: Ich werde die beiden Racker besuchen, ihnen gratulieren und mit ihnen spielen. Schließlich bin ich Mitglied im Verein und habe die Jungs schon lange nicht mehr gesehen.

Florian Oppermann ("aka Elfram") hat mich in einer E-Mail gebeten, über das Diskussionsforum Petitionsforum.de zu informieren:

im Rahmen der Petition gegen die Indizierung und Sperrung von Internetseiten, über die du ja auch schon berichtet hast, wurde ein Forum eingerichtet, das der Organisation weiterer Aktionen (Demos, Flyer, Berichte, etc.) dient.

Was hiermit geschehen ist :-)

Ich finde es gut, wenn die politische Diskussion an möglichst vielen Stellen (und auch "offline") stattfindet. 

Tony DouglasTony Douglas ist Innovation Manager bei der BMW Group, verantwortlich für Emerging Media. Zusammen mit Dieter Rappold (Sierralog) von Knallgrau hielt er die Präsentation "Marketing in a World of Choice" auf der Next09.

Ulrike Reinhard hat Tony Douglas nach der Präsentation zu Innovation Management, Emerging Media, "Spielwiesen" (i.e. Behavioral Targeting, Social Networking Marketing), Evangelisierung, Budgets und der internen Verwendung von Social Media bei BMW interviewt. Für Douglas bedeutet Innovation Management alles, was noch nicht Line Function (Linienfunktion) und Daily Business (Tagesgeschäft) ist.

Spielwiese Innovation Management

Douglas antwortet auf die Frage, ob er da eine kleine Spielwiese habe, mit einem Lachen:

Ja genau: Ich spiele den ganzen Tag, genau!

BTW: Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Douglas einer dieser Menschen ist, die bei ihrer Arbeit auch tierisch viel Spaß haben (können das in Deutschland eigentlich nur Ausländer?) :-)

Weiterlesen

Ian Forrester and Robert Amlung during their session at Next09 (on Flickr) At Next09 Ulrike Reinhard interviewed Ian Forrester, BBC Backstage. She hadn’t the camcorder with her at the moment but we could use mine instead. It was quite noisy and we didn’t find a location that really was quiet enough for my camcorder but I hope you can understand Ian.

Some topics Ulrike covered were "BBC Backstage", Digital Natives (What do you do with DN? What influence do they have?) and Social Media. "IdeaBBC" seems to be similar to Dell’s Ideastorm. So Ulrike asked some questions like how are people are using it, what feedback they get and how they are promoting it (until now it’s primarily by word of mouth).

Almost at the end of the interview Ian got lucky because he got a vanilla icecream he already had looked for before :-)

BTW: Ian doesn’t like the expression "Digital Natives" because some are younger and some are older ;-)