http://www.flickr.com/photos/tao_zhyn/442965594/

Daniel Rehn beschreibt in seinem Artikel „Gold Digger, das sind wir„, wie Social Media Berater und Agenturen hinter dem Gold des Social Media hinterherjagen und gegenseitig ihre Claims, die Unternehmen, abstecken. Rehn sieht das Ende des Goldrauschs kommen, denn die großen Claims seien vergeben. Für mich gibt es einen wesentlichen Grund dafür: Die Professionalisierung der PR. Sie wird zum Tod der Social Media-Agenturen und -Berater führen.

Glücksritter

Damals wie heute gab es Glücksritter, die hinter dem vermeintlichen Glück her waren wie der Teufel hinter einer armen Seele. Vor 115 Jahren waren die Goldgräber während des Kondike-Goldrauschs hinter dem Gold her und steckten ihre Claims ab. Heute sind es nach Rehn die Social Media-Agenturen und Berater:

Die Glücksritter von heute unterscheiden sich jedoch von den damaligen Trappern mit Abenteuerlust und den Verzweifelten, die sich in ihrer Not nicht mehr anders zu helfen wussten. Die heutigen Glücksritter, das sind wir, die Agenturen und Berater (ganz egal ob Werbung, PR, Marketing oder Kommunikation per se), die ihre ganz eigenen Claims abzustecken versuchen: Unternehmen als Kunden, die man ins Social Web zu bringen verspricht (und versucht und zuweilen auch erfolgreich).

[…]

Heute sind nur noch wenige ganz große Unternehmens-Claims vorhanden, die abzustecken sich lohnt.

Die Social Media-Erde ist umgegraben und manchmal auch verwüstet. Doch die reinen Social Media-Agenturen haben es nicht nur immer schwerer, ein Stück vom kleiner werdenden Kuchen zu bekommen: Sie sind nicht wettbewerbsfähig. Reine Social Media-Agenturen und Berater werden nicht mehr lange mithalten können, weil die Unternehmen sie aufgrund der PR-Professionalisierung nicht mehr benötigen werden.

Professionalisierung der PR

Weiterlesen

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.