April, April: Wenn Chefs zu Kindern werden

Jonathan Schwartz, CEO von Sun Microsystems, ist vermutlich auf einem …

Jonathan Schwartz, CEO Sun Microsystems Jonathan Schwartz, CEO von Sun Microsystems, ist vermutlich auf einem Feldzug, um sich an seinem Chief Human Resources Officer, Bill MacGowan, zu rächen.

Grund hierfür ist ein Video, das Bill gestern zunächst heimlich zur Vorbereitung eines Aprilscherzes (April Fools‘ Day) drehen ließ:

But today, he perpetrated a prank. On me. An April Fool’s Day prank.

Executed early enough to turn into a video for the enjoyment of Sun’s employees on Tuesday (April Fool’s Day). And if I have the courage to publicly display my gullibility, it’ll be here, on this blog, in front of a global audience.

The prank, like any good Silicon Valley practical joke, involved a venture capitalist, a drooling visitor, a bib and lamb chops. 

[ Jonathan Schwartz’s Blog – Do I Still Have a Job?

Jonathan bemerkte es erst, als er die Kameraleute sah. Zu spät. Und Bill sprach ihn dann noch mit dem Video in der Hand an und fragte "so do I still have a job?

Jonathan hat noch bis Dienstag, sich eine kreative Antwort zu überlegen…

Wenn Chefs zu Kindern werden…

… dann stimmt möglicherweise etwas mit der Unternehmenskultur. Denn wenn solche Scherze und Vorgänge in einem Unternehmen möglich sind – und zwar nicht nur als Vorrecht der Chefs untereinander – dann lässt das meiner Ansicht nach auf eine "gute" Unternehmenskultur hoffen.

Wenn eben nicht alles total verkniffen und ernst gesehen wird. Wenn man sich einen Spaß erlauben kann und nicht gleich den Kopf abgerissen bekommt (oder die Kündigung in die Hand). Lachen befreit – auch und besonders, wenn man über sich selbst lacht.

Ich hoffe jedenfalls sehr, dass Jonathan die Courage zum Veröffentlichen des Videos auf seinem Blog hat. Ich möchte nämlich mitlachen :-)

Autor: Frank Hamm

Frank Hamm](https://frank-hamm.com) (* 14. April 1961 in Ingelheim am Rhein) ist ein deutscher Kommunikationsberater, Blogger und Autor. Hamm lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Im INJELEA-Blog behandelt er seit 2005 Fachliches aus Kommunikation, Produktivität, Kollaboration und Intranets. Als Der Entspannende berichtet Hamm über Wandern, Genuss und Kultur in Deutschland. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Subjektives aus Raum und Zeit veröffentlicht er in seinem Kolumnen-Blog Der Schreibende. In den Sozialen Medien ist Hamm aktiv auf Twitter als @DerEntspannende und als @fwhamm, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@frank-hamm.com.