Kreissparkasse in Starnberg mit Eiscafé

Kreissparkasse in Starnberg mit Eiscafé

Bankfiliale mal anders: Die Kreissparkasse München Starnberg Ebertsberg bietet in Starnberg einen offenen Kundenraum mit Eiscafé, Ausstellung und Naturkostinsel.

Am Wochenende waren die allerbeste aller Ehefrauen und ich zusammen mit Freunden am Ammersee. Am Sonntag bummelten wir durch Starnberg, um die Zeit bis zur Schiffsrundfahrt auf dem Starnberger See totzuschlagen. Wir liefen an einer Sparkassenfiliale vorbei, wunderten uns über die Menschen darin an ein paar Tischen und dachten: Da ist wohl eine geschlossene Veranstaltung. Direkt nebenan: Ein Eiscafé. Bei sechs Grad und bedecktem Himmel genau das richtige für einen wärmenden Kaffee.

Erst innen drin erkannten wir, dass der vermeintlich geschlossene Kundenraum der Kreissparkasse offen war. Eine Naturkostinsel, eine Ausstellung, Tische des Eiscafés und ein Durchgang zur anderen Seite mit einem (nicht besetzten) Stand der Süddeutschen Zeitung vermittelten den Eindruck eines Innenhofes.

Mir gefiel es. Ein kleiner Marktplatz zum Einkaufen, Kaffee trinken, Eis essen und Bankgeschäfte erledigen.

Kreissparkasse in Starnberg

Kreissparkasse in Starnberg

Kreissparkasse in Starnberg

Kreissparkasse in Starnberg

2 Kommentare
  1. Markus Sowada sagte:

    Das ist wirklich eine feine Idee! Und könnte ganz neue Begegnungspunkte schaffen. Habe ich so noch nie gesehen oder davon gelesen. Unbedingt zur Nachahmung empfohlen! Finde ich.

  2. Frank Hamm sagte:

    Wir waren ziemlich verblüfft, als wir im Eiscafé plötzlich durchgehen konnten. Eigentlich wirklich sinnvoll: Back to the roots. Im Mittelalter wurden schließlich auf und rund um dem Marktplatz Geschäfte abgeschlossen.

    Das Ganze sah recht gemütlich aus. Und das will ich schließlich bei allem Geschäft: Gemütlichkeit und Ungezwungenheit.

Kommentare sind deaktiviert.