So, genug rumgebastelt und rumgespielt: INJELEA läuft jetzt mit Drupal.

War gar nicht so schwierig. Andererseits verwende ich nur einen Bruchteil dessen, was Drupal bietet. Ich brauchte ein CMS, mit dem ich die Homepage und diverse Seiten direkt und ohne PC-Editor mit anschließendem Hochladen bearbeiten kann. Einigermaßen erweiterbar sollte das Ganze auch noch sein. Da blieb ich bei Drupal hängen.

Meine Foto Galerie werde ich weiterhin mit der Coppermine Photo Gallery betreiben. Und mein Blog? Bleibt auf LifeType, damit geht’s einfach am einfachsten. Hm, hätte ich eigentlich auch mit Drupal…

In der nächsten Zeit werde ich immer mal wieder weiterbasteln. Also dann – schönes Wochenende!