Dietmar Wolff vom BVDZ (Satire)

Dietmar Wolff vom Bundesverband Deutscher Fernsehanbieter (BDFA) echauffiert sich in einer Sendung des Magazins „Kontraste“ vom 21.07.2011 über die Verlagsbranche und deren Vorstoß in den ureigensten Markt der Fernsehanbieter:

Dieser Markt wird halt gestört durch einen… einen Teilnehmer am Markt, nämlich die Verlagsbranche.
[…]
Sie sollen Zeitungen machen, sie sollen Zeitschriften machen. Sie sollen also da in ihrer Kernkompetenz, was sie auch gut machen und in hoher Qualität auch… auch bringen, das sollen sie tun.

Sagt also der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Fernsehanbieter, Dietmar Wolff. Das ist doch mal ein Wort! Da bin ich bin voll auf seiner Seite! Diese Verlage sollen bei ihren Leisten bleiben und den Markt nicht künstlich dadurch verzerren, dass sie in fremden Gefilden segeln. Also eben keine Videos, Fernsehen, TV machen, insbesondere auch nicht in diesem Internet. Dieses Internet gehört. Was haben Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger wie der SpringerVerlag,  die FAZ oder der Wiesbadener Kurier beispielsweise mit Videos am Hut, die sie dann im Internet senden? Das ist fremdes Revier, Verlage!

…ups!

Dietmar Wolff ist gar nicht vom Bundesverband Deutscher Fernsehanbieter, er ist vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BVDZ). Auf der Website des BVDZ habe ich zwar außer in irgendwelchen Verlags… äh… Pressemitteilungen nicht finden können, dass er der Hauptgeschäftsführer ist oder wer sonst die Nebengeschäftsführer sind. Aaber das muss ja nicht sein, denn es geht ja ums Verlagsgeschäft und nicht das Internetgeschäft bei diesem Bundesverband. Und er meint tatsächlich, dass Fernsehanbieter nicht in deren Markt räubern sollen.

Da muss ich zunächst wohl alles komplett falsch verstanden und zitiert haben…. Damit Sie sich selbst ein Bild verschaffen können: ARD Mediathek:

Kontraste – Vereint gegen Tagesschau – Verlage klagen gegen App – Donnerstag, 21.07.2011 | Das Erste

P.S. Was hat Dietmar Wolff eigentlich im Fernsehen zu suchen? Wieso reicht es ihm eigentlich nicht, in einer Zeitung seine Meinung zu äußern. Mehr als Meinung ist das für mich auch nicht…

[ via Stefan Felten ]

Bildquelle: Selbst gebastelt auf Basis einer Bildschirmausschnittskopie dieses Internets