Robert fragt nach der gesellschaftlichen Relevanz von Blogs.

ziehen wir eine Art gefühltes, bewusst negatives Zwischenfazit unter Ausblendung positiver Rückschlüsse, was Blogs im Grunde genommen bewegt haben, wenn wir von Einzelpersonen abheben. Sprich, was haben Blogs auf gesamtgesellschaftlicher Ebene bewegt? Obwohl diese Frage in einem Land lauter Individuen fast schon verpönt ist, nach einem gesellschaftlichen Nutzen zu fragen:)

[ was haben Blogs bisher gebracht? ]

Spielt das eine Rolle? Das hört sich an wie die Frage nach der Messbarkeit von Public Relations Kommunikation Politik Blogs.

Mein Blog hat mich neu erfunden. Und selbst, wenn es erst ein paar Hundert sind, denen das passiert ist – niemand kann das ungeschehen machen. Also warum groß drüber grübeln und verzeifeln?

Carpe Blogum

Wenn Du nur einen Menschen damit erreichst, dann ist es gut. Warum also weiterzählen?