Code Literacy

Code Literacy gehört in unserer Welt dazu. Ohne Lochstreifenprogrammierung in der Oberstufe wäre ich nicht über 30 Jahre später in der PR gelandet.

  • In der Oberstufe im Gymnasium Michelstadt war ich in einer Programmier-AG, die viel Spaß gemacht hat. #70er
  • Bei der Bundeswehr war ich Feuerleitoffizier. Zum Zeitvertreib während der langen, teilweise mehrtägigen Wach- und Bereitschaftsdienste und aus Interesse haben wir uns zunächst C64 und später PC-kompatible Rechner geholt. Gespielt, gepoked und programmiert. Später habe ich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Informatik und Organisation studiert. #80er
  • Großrechnerprogrammierung, Beratung, Controlling, Business Data Warehouse – überall war dieses IT dabei. #90er
  • Intranet aufgebaut, interne Kommunikation, Web 2.0, Bloggen, Kommunikation, PR-Studium. Mit dabei: Programmieren, Verständnis für Zusammenhänge im Digitalen und mit der Kommunikation. #00er
  • Consultant in Kommunikationsagentur. Überall ist dieses Digitale dabei. Über vieles Unwissen über dieses Digitale schüttele ich den Kopf, da fehlt grundsätzliches Verständnis. #10er

Ich habe viele Sprachen gelernt: Basic in verschiedenen Varianten, COBOL, PL/I, Pascal, Turbo Pascal, Object Pascal, ABAP, C, VBA, SGML, SQL, Oracle PL/SQL, HTML, XML, PHP, Java, Deutsch, Englisch, Latein, Französisch, Neu-Griechisch, Spanisch. Alle mehr oder weniger intensiv und gut. Viel Gelerntes habe ich wieder vergessen, doch eines blieb bei mir haften:

Wer programmiert, lernt eine Menge über Kommunikation, Sprachen, Verständnis und Übersetzung.

<?php
$statement = „Das eigentliche Problem beim Programmieren war für mich eigentlich nicht die Sprache, sondern es waren die Fragen und die Antworten über die Daten: Woher, wohin, welches Format, wie kann ich zugreifen, darf ich sie verwenden, wer hat die Hoheit über die Daten, woher bekomme ich die Freigaben zur Verwendung, wer soll die Daten wann erhalten, wie sollen sie aufbereitet werden, sollen sie gedruckt werden? Gibt es Rückmeldung vom User über die Daten, ändert er die Daten vielleicht sogar? Muss ich versionieren?

Das erforderte ständige Kommunikation und Hineindenken in andere.

Zwangsläufig kam es zu meist unbeantworteten Fragen wie: Wer könnte wie dafür sorgen, dass ich mich um so Zeug später nicht wieder kümmern müsste, dass ich nicht jedes Mal von vorne anfange, alles unklar ist, es zu ewig langen Meetings und Diskussionen kommt? Welche bestehende Daten gibt es zur Aufgabenstellung im Unternehmen? Könnte man das rund um die Daten nicht besser planen?

Kurz gesagt: Eine Datenstrategie fehlte immer.“;
echo $statement;
?>

Und heute?

<?php
$onceuponatime = array(„Daten“, „Datenstrategie“, „fehlte“);
$nowadays = array(„Inhalte“, „Content Strategy„, „fehlt“);

$newstatement = str_replace($nowadays, $onceuponatime, $statement);
echo $newstatement;
?>

Wer programmiert, lernt viele – vor allem die richtigen – Fragen zu stellen, zuzuhören und zu antworten. Auch solche, die in der Kommunikation gerne für die Umsetzung und in der Fachabteilung beim Kunden vorgesehen werden. Programmierer wissen: Dann ist es meistens zu spät. Vielleicht deswegen kommt die Idee der Content Strategy aus der digitalen Welt.

Von Jahr zu Jahr verschiebt sich das Verhältnis der Wirtschaftssektoren immer weiter zu Gunsten des Quartätsektors. Als Teil der Informatik wird auch das Programmieren immer wichtiger:

Computer science is transforming industries–and igniting a renaissance in the creating of things. Just as in the 1950s, when writing and communications skills became the essence of the paradigmatic „white collar“ job, increasingly every artisan, manufacturer, and entrepreneur who makes something will need to code.

[ Coding Is Coming To Every Industry You Can Think Of, Time To Start Learning It Now]

Deswegen sollte Informatik in Schulen unterrichtet werden.

Aber man kann ja nie wissen, was Politiker so darüber denken. Schließlich ist die digitale Revolution weitgehend abgeschlossen.

Nachtrag (03.06.2013): Passend dazu von Frank Bergmann – Fremdsprache oder Programmiersprache