Immer wieder und immer öfter bemerke ich einen Digital Divide zwischen meiner Berufswelt einerseits und meiner Web 2.0 und Social Media Welt andererseits. Was im Internet geht, das geht noch lange nicht im Büro.

Doch gelegentlich freue ich mich, wenn ich berufsveranlasst auf solche Dinge wie Google Talk oder Google Docs zurückgreifen kann – mit einem Geschäftspartner. Wenn Zeugs sowieso quasi-öffentlich ist/wird. Beispielsweise, wenn ich mit einem Partner zusammen eine Präsentation für einen Arbeitskreis Intranet vorbereite. #yeah

Stefan Pfeiffer (mit drei „f“) hat vor ein paar Tagen bereits geschrieben zu dem Thema Social Media am Arbeitsplatz – der persönliche Nutzen, die wertvollsten Tools …

Übrigens hatte ich schon 2008 eine gespaltene Persönlichkeit :-)