Manchmal geschieht etwas ganz Besonderes. Und ganz selten bin ich dabei. So wie gestern. Und weil mir ein wenig die Worte fehlten twitterte ich nur "Experiencing Enterprise 2.0".

Gestern war ich von vormittags bis abends  Gast bei einem Open Space Workshop von CoreMedia. Viele Personen fanden sich im Kampnagel in Hamburg zusammen, um in einem offenen Rahmen Themen zu besprechen und zu erarbeiten. Die allermeisten der Anwesenden waren "CoreMedianer", d.h. Mitarbeiter und Führungskräfte von CoreMedia. Doch außer dem offenen Rahmen an sich war das Besondere auch, dass Externe dabei waren:

Once a quarter every CoreMedia employee is invited to be part of an
open space workshop. The whole workshop is organized by a few
volunteers. We all meet in a big room. There is no hierarchy and no
agenda, but a lot of open space.

[…]

So we decided to release the safety completely. For our next
CoreMedia Competence Center workshop we invited every employee, the
whole management team, customers, partners, friends, prospects,
artists, bloggers, journalists, students and our advisory board as well.

[ CoreMedia Open Space – Enterprise 2.0 at work

In einer lockeren Atmosphäre wurden über 20 Themen vorgeschlagen und in Workshops bearbeitet. Keine Vorgaben, alle Vorschläge wurden bearbeitet, ein Teil der Themen kam von Externen. Auf einer Twitterleinwand waren die Tweets von Teilnehmern zu sehen. Für einige der CoreMedianer war es sicherlich "bauchkribbelig" das Innere von CoreMedia mit Externen zu teilen. Manchmal gab es auch die Unsicherheit "… ob ich das jetzt überhaupt sagen darf".

Das Ambiente im Kampnagel und die super Vorbereitung der freiwilligen Organisatoren jedoch sorgten für "Entsicherung" und eine sehr gute Laune. In den Workshops und in den Pausen (die Übergänge waren fließend) gab es reichlich Gelegenheit, sich kennen zu lernen. Ich lernte viele CoreMedianer und Externe kennen und … ich lernte viel. Ich habe es sehr genossen, die CoreMedia-Luft zu atmen.

Ich war in zwei Arbeitsgruppen dabei (ich wechselte in der Hälfte) und hoffe, hilfreiche Hinweise gegeben zu haben. Die Diskussionen wurden inhaltlich auch mal kontrovers aber immer konstruktiv geführt. Dabei gab es durchaus (selbst-)kritische Ansichten.

Am Nachmittag präsentierten die Vertreter der Arbeitsgruppen die Ergebnisse zu den Themen. Ich bin sicher, dass ich in der Zukunft vieles davon wieder erkennen werde.

Reichlich Gelegenheit zum weiteren Networken gab es noch am Abend bei einem Bier, Wein oder Saft. Dabei wurde erzählt, ausgetauscht und gelernt. Angeblich soll es sogar einen weiteren Workshop gegeben haben: "Was ist Twittern?" :-)

Kommunikation 

Ach ja, ich habe heute auf der CoreMedia Website gestöbert und da zum Teil erstmalig die Hierarchien festgestellt. In den Arbeitsgruppen und den Gesprächen darin, dazwischen und danach ging es um Menschen und Inhalte.

Ich kann mir kein anderes Medium als solch einen Open Space vorstellen, das eine bessere, ungezwungenere und ehrlichere Kommunikation der Stakeholder eines Unternehmens mit dem Unternehmen und untereinander bietet. Und noch ein "ach ja": Ich zähle nicht nur die Externen sondern auch die Mitarbeiter und die Führungskräfte des Unternehmens zu den Stakeholdern. 

Danke 

Ich bin sehr froh, dass ich gestern bei einer ganz besonderem CoreMedia dabei und ein Teil davon sein durfte. Vielen Dank dafür an die vielen neuen Freunde.