Offensichtlich ist der Wahlkampf jetzt endlich ausgebrochen. Vielleicht ist es aber auch eine Egomanie des Herrn Frank-Walter Steinmeier, der zur Gipfelzeit unbedingt auch ins Fernsehen wollte. Da wird getrommelt und die Medienwelt verrückt gemacht, damit ARD, ZDF, n-tv und N24, Reuters TV, diverse Nachrichtenagenturen und Zeitungskollegen zu Herrn Steinmeier eilen. Weil "der Außenminister einer auserwählten Schar von Journalisten ein Statement geben werde". Und dann?

Was der Minister dann verkündete war so inhaltsfrei, dass sich alle
Kolleginnen und Kollegen fragten, was sie da eigentlich sollten. Es
lief ungefähr so:

Journalistenfrage:

‚Haben Sie sich schon über den neuen Generalsekretär geeinigt?‘

Steinmeier:

‚Darüber werden wir heute reden. Aber lassen sie mich zunächst sagen: 60 Jahre NATO – das ist ein Geburtstag, ein Anlass, zurückzuschauen, aber auch, den Blick in die Zukunft zu richten…..‘

[ Tagesschau Blog: Konspiratives ]

Gleich, ob Öffentlich-Rechtliche oder Private Rundfunkanstalten: Zahlen dafür tut nur einer: Der Bürger und Kunde. Ich. Sie. Wir. Als Bürger, weil die Öffentlich-Rechtlichen Ressourcen für "Geschwalle" verbraten, die durch die Gebühren bezahlt werden. Als Kunde, weil die Privaten Ressourcen für  "Geschwalle" verbraten, die durch die Werbeminuten und damit die Produktpreise bezahlt werden.

Und das für jemanden mit dem Scharm eines Kartoffelsacks ;-)