Google+: Die Top-Ten-Kriterien, warum Sie nicht in meinen Kreisen sind

Google+ Avatar (Quelle: Google+)
Google+ Avatar (Quelle: Google+)

Nach wie vor nehmen mich immer wieder und immer mehr „Accounts“ in ihre Kreise auf. Viele Freunde, Kontakte, Buddys, Friends und Bekannte sind darunter. Aber auch viele mir bislang Unbekannte oder Identitäten, die in anderen Netzwerken nicht in meinen Kreisen sind. Ich freue mich, die „alten“ Bekannten und üblichen Verdächtigen in meine Kreise zu ziehen. Ich freue mich auch, weitere interessante Personen mit interessanten Schwerpunkten kennen zu lernen und in meine Kreise aufzunehmen.

Google+ Avatar (Quelle: Google+)
Google+ Avatar (Quelle: Google+)

Nach wie vor nehmen mich immer wieder und immer mehr „Accounts“ in ihre Kreise auf. Viele Freunde, Kontakte, Buddys, Friends und Bekannte sind darunter. Aber auch viele mir bislang Unbekannte oder Identitäten, die in anderen Netzwerken nicht in meinen Kreisen sind. Ich freue mich, die „alten“ Bekannten und üblichen Verdächtigen in meine Kreise zu ziehen. Ich freue mich auch, weitere interessante Personen mit interessanten Schwerpunkten kennen zu lernen und in meine Kreise aufzunehmen.

Doch Sie (Ja, SIE!) können Ihre Chancen erhöhen, damit Sie NICHT in meine Kreise gelangen. Erfüllen Sie möglichst viele meiner Top-Ten-Kriterien, damit Sie nicht in meinen Kreisen sind:

  1. Ihr Profilfoto ist der voreingestellte Standardavatar.
  2. Ihr Profilfoto ist ein grafischer Avatar, der irgendetwas oder irgendjemanden stilisiert darstellen soll.
  3. Sie sind keine Person, sondern ein Unternehmen, eine Marke, eine Behörde.
  4. Sie haben noch nichts gepostet.
  5. Sie posten Links, Links, Links, ….
  6. Sie geben mir keine Einblicke in Ihre Kreise.
  7. Sie schreiben gar nichts über sich („XYZ has not filled out their profile yet.“), woher Sie kommen, für wen Sie arbeiten, was Sie tun.
  8. Sie schreiben sehr ambitioniert über sich: „XYZ realisiert ABC-Lösungen total schnell, total günstig, total super!“, „Wir schaffen Mehrwerte!“, „XYZ ist das Portal für ABC, hier finden Sie Experten, Superexperten! Supermann arbeitet für uns!“, „Wir sind die Besten!“, „Ich bringe Sie auf die erste Seite / unter die Top-Ten!“, „Ich bin der Größte!“, „Du und ich, wir haben eine gemeinsame Aura. Alle Menschen sind Brüder und Schwestern. Wir sind alle eine Familie!“
  9. Sie haben keinen einzigen Link zu einem anderen Profil, Netzwerk oder Website aufgeführt.
  10. Sie haben mehr Links über sich gesammelt als in Ihrer Jugend Abziehbildchen (und da waren Sie der Klassenchamp!).

Leben Sie wohl und stören Sie meine Kreise nicht!

Autor: Frank Hamm

Frank Hamm](https://frank-hamm.com) (* 14. April 1961 in Ingelheim am Rhein) ist ein deutscher Kommunikationsberater, Blogger und Autor. Hamm lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Im INJELEA-Blog behandelt er seit 2005 Fachliches aus Kommunikation, Produktivität, Kollaboration und Intranets. Als Der Entspannende berichtet Hamm über Wandern, Genuss und Kultur in Deutschland. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Subjektives aus Raum und Zeit veröffentlicht er in seinem Kolumnen-Blog Der Schreibende. In den Sozialen Medien ist Hamm aktiv auf Twitter als @DerEntspannende und als @fwhamm, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@frank-hamm.com.

4 Gedanken zu „Google+: Die Top-Ten-Kriterien, warum Sie nicht in meinen Kreisen sind“

    1. Es nervt mich halt schon, dass ständig solche Leute bei mir in den Notifications auftauchen und ich dann vielleicht wirklich interessante Leute übersehe :-(

Kommentare sind geschlossen.