Seit Mai dieses Jahres denke ich über "Das Ende vom INJELEA Blog" nach. Ich will etwas Neues beginnen und neu anfangen. Dabei soll es in Richtung Nachrichtenportal gehen. Nachrichten von mir und über mich und meine Themen. Die Idee von Frank Roebers gefällt mir schon richtig gut. Es geht mir um Social, um Media und um News. Warum also kein Social Media Newsroom als Basis, dachte ich mir. Im Hintergrund probiere ich das eine oder das andere bereits aus.

Und dann geschieht zweierlei:

1. Ich probiere Posterous und Soup.io aus, twittere darüber, Wolfgang antwortet mir, und gestern Abend probiere ich genau das aus:

@fwhamm ich mag ja storytlr irgendwie noch mehr.

2. PR-Blogger Klaus Eck liefert heute "21 Beispiele für den Social Media Newsroom" sowie 15 Gründe, warum ein gutgemachter Social Media Newsroom essentiell ist für die Online-PR.

Weil ich nun einmal gerne etwas ausprobiere, auch wenn es nicht der Weisheit letzter Schluss ist:

Mein Social Media Newsroom mit Storytlr

Das wird nicht das neue INJELEA sein. Es ist ein Blick über den Tellerrand, um Ideen und Anregungen zu gewinnen. Was halten Sie davon?

P.S. Klaus Ecks 21 Beispiele und weitere dazu habe ich auf Diigo in meiner Liste "Social Media Newsrooms" gesammelt (als Webslides), als Anregung sozusagen :-)