Heute morgen bin ich tatsächlich mal wieder aufgewacht. Ein wundervolles Gefühl im Bett zu liegen, den sonnigen Himmel zu sehen und die beste aller Ehefrauen neben sich zu spüren. Und dann: Sport, Musik, Frühstück, Hawaii-Musik…

  • 07:30 Uhr – Aufwachen,Faulenzen im Bett, CD hören von Ray Charles
  • 08:15 Uhr – Aufstehen, Wach-Werden, rumtrödeln (sehr entspannend)
  • 08:35
    Uhr – Joggen (Laufen; schneller als gehen) von hier bis dort
    (Groß-Winternheim) und wieder zurück. Ich weiß, keine große Strecke.
    Aber ich habe ja nach ein paar Jahren jetzt erst wieder damit angefangen
  • 09:05
    Uhr – Wieder zuhause, rumtrödeln. Darauf warten, daß Manuela den Tisch
    gedeckt hat und der Kaffeevollautomat den wunderbaren Kaffee in die
    Kaffee-Tassen-Freiheit entläßt.
  • 09: 20 Uhr – B.B. King hören, FRÜHSTÜCKEN (sehr ausgiebig), Klassik-Radio hören, Tageszeitung lesen.
  • 10:30
    Uhr – oder war es tatsächlich doch später… voller Bauch und ein
    zufriedenes Gesicht, das mir selbst jedoch eine gewisse Unruhe nicht
    verbergen konnte. Denn dann: Hausputz!
  • 12:00 Uhr – Hausputz fertig, endlich ausgeschwitzt – ab unter die Dusche
  • 12:30 Uhr – PC an, RSS-Feeds lesen, stöbern, The Breeze of Hawaii hören, was in INJELEA schreiben.

Fazit: Ich bin glücklich und zufrieden mit meinem Leben!