Beiträge

Bei der Berichterstattung über Japan rege ich mich in den vergangenen Tagen immer wieder auf, diesmal über Tagesschau.de. In den deutschen Medien habe ich bisher überhaupt nichts von der immensen Hilfe der amerikanischen Militärs in Japan mitbekommen. Einige Informationen kommen gar nicht oder verspätet „nach Deutschland“. Ich informiere mich unter anderem bei US-militärischen Quellen über Operation Tomodachi („Freundschaft“).

Tagesschau.de

Bei den US Militärs finde ich immer wieder Informationen, die in den deutschen Medien entweder gar nicht oder verspätet erscheinen. Heute morgen beispielsweise komme ich über den RSS-Feed von Tagesschau.de auf die Nachricht „Extrem hohe Radioaktivität im Pazifik gemessen“ („Stand: 26.03.2011 05:57 Uhr“). Darin wird über die Kühlung der Reaktoren von Fukushima mit Süßwasser berichtet und dazu das Foto eines Frachtkahns gezeigt. Diese Information hatte ich viel früher und das Foto direkt von der Quelle – durch Social Media.

Fukushima: Keine Quellenangabe bei Tagesschau.de

[ Bildquelle: Bildschirmkopie von Tagesschau.de ] Weiterlesen