Ich mache gerne Fehler. Jetzt weiß ich auch warum:

Aber der Wahrheit näher zu kommen ist nicht leicht. Es gibt nur einen Weg, den Weg durch unsere Irrtümer. Nur aus unseren Irrtümern können wir lernen; und nur der wird lernen, der bereit ist, die Irrtümer anderer als Schritte zur Wahrheit zu schätzen; und der nach seinen eigenen Irrtümern sucht, um sich von ihnen zu befreien.

Karl Popper, aus einem Vortrag, gehalten im Bayerischen Rundfunk im Jahre 1961 im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema "Der Sinn der Geschichte". Abgedruckt in: "Auf der Suche nach einer besseren Welt: Vorträge und Aufsätze aus dreißig Jahren
"