Der erste Advent ist heute, und bei vielen dürfte sich bereits die Panik breitmachen: "Ich habe noch kein(e) Weihnachtsgeschenk(e)!" Natürlich bleiben noch die üblichen Verdächtigen für die letzte Minute: Kravatten, Socken, Parfüm… Aber macht das wirklich Freude bei dem Beschenkten?

Hier ist mein Vorschlag (nicht nur) für die letzte Minute:

Vergangenes Wochenende startete wieder die Aktion "Leser helfen" der Verlagsgruppe Rhein Main (z.B. Allgemeine Zeitung Mainz). Die Lokalredaktion der Zeitung wählt interessante Projekte aus der Region Rheinhessen und Umgebung. Jedes Projekt wird in der Zeitung vorgestellt. Jeder Leser oder Nichtleser kann dann eine Überweisung zur Unterstützung eines bestimmten Projektes unter Angabe der Projektnummer vornehmen.

Im Frühjahr werden in der Zeitung dann die Ergebnisse der jeweiligen Projekte vorgestellt: Wieviel wurde für das Projekt gespendet, welche Anschaffung wurde gemacht etc.

Hier ein Auszug der Projektliste für dieses Jahr

  • Qualifikation für Ausbildung
  • Raum zum Wohlfühlen
    Ältere und kranke Behinderte sinnvoll betreuen
  • Junge Mütter in Not
    Nutter-Kind-Haus für ein selbständiges Leben
  • Besondere Fürsorge
    Mini-Labor erspart Frühgeborenen Schmerzen
  • Gegen bittere Armut
    Die "Reling" kocht, wäscht, berät und tröstet

Also spendet für ein oder mehrere Projekte und verschenkt zu Weihnachten eine Kopie der Überweisung. Wir spenden auch. Soweit mir bekannt gibt es auch von anderen Verlagen in anderen Regionen solche Aktionen.

Und das Schöne daran: Dieses Weihnachtsgeschenk könnt Ihr von der Steuer absetzen :-)

[ Artikel zur Spendenaktion "Leser helfen" ]