Lars Breidenbach (schreiberswein) leistet eine Buchkritik zu Mario Scheuermanns Buch ""Wein und Zeit – Von der Kultur des Geniessens":

Scheuermanns absolute Stärke ist sicher die Verknüpfung des Weinjournalismus mit Zeitgeschichte, Kultur, Philosophie und Lyrik. Er schafft es mit seinem umfangreichen Wissen und seiner Verkostungserfahrung den vergangenen Epochen und deren Weine neues Leben zu einzuhauchen. Und das ist ein poetisches Lesevergnügen, besonders in den starken zwei Schlusskapiteln des Buches, die sich umfangreich mit der Metaphysik und Mathematik des Weins beschäftigen.

[ Einfach mal durchlesen, die Buchbesprechung: Wein und Zeit

Jetzt bin ich neugierig auf dieses Buch, denn: Wein ist Leben – Wein muss leben :-)

Mario Scheuermann hat leichtfertigerweise kommentiert:

Im übrigen hatte ich allen Bloggern, die das Buch lesen und besprechen wollen ein Freiexemplar angeboten. 

Hm, irgendwie traue ich mir eine Buchbesprechung gar nicht richtig zu. Stattdessen habe ich mir das Buch auf meine Liste geworfen. Darauf trinke ich ein Gläschen 2005er St. Laurent aus der Pfalz.