Brunnen auf dem MarktplatzGestern abend waren wir mit Freunden auf dem Weinsommer in Schwabenheim (glücklicherweise musste ich die Fahrt nach Hamburg verschieben). Von den 8 Weingütern haben wir 7 geschafft. Bei den Tapas gab es von rhoihessisch Brot mit Schwartemagen bis zu Garnelen, Wildschweinschinken oder -Sülze alles mögliche querbeet. Jedes Weingut hatte in der Regel mehr als 10 verschiedene eigene Weine zum Probieren. Super Wetter, super Essen, super Weine, super Freunde – was will ein Rheinhesse mehr?

Eine super Idee war es von den Winzern, keinen Bus einzusetzen, sondern den Shuttledienst mit Treckern und Anhängern für die Weinlese umzusetzen. Wir sind die ganze Strecke von Weingut zu Weingut durch die riesig-weitläufige Metropole Schwabenheim mit immerhin 2.600 Einwohnern gelaufen. Aber für viele war es eine super Gaudi mit dem Trecker durch Schwabenheim zu rauschen.

Unsere letzte Station war übrigens der Margaretenhof. Zwei Gründe gab es hierfür:

  1. Der Margaretenhof ist nur wenige Meter von INJELEA entfernt
  2. Es gibt super Wein dort, genau das Richtige zum Abschluß – wobei wir durch die anderen Weingüter wieder andere super Weine kennen lernten :-)

Wer ein paar Eindrücke von unserer Tour haben möchte, dem sei das Photoset auf Flickr empfohlen – Weinsommer in Schwabenheim:

Landgasthof Engel (Weingut Immerheiser)

Heute geht der Weinsommer noch bis 20:00 Uhr.