Hier sitz‘ ich nun, ich armer … Ich sitze hier gegen halb neun morgens am Eßtisch und trinke meinen Kaffee. Ich fahre jetzt noch nicht ins Büro. Noch nicht. Gleich muß ich aber – leider.

Leider? Klar, für das "leider" könnte mir – rein theoretisch – immer ein Grund einfallen. Dieses Mal jedoch schneit mich der Winter ein. Heute morgen schickte ich bereits eine Email ins Büro, dass ich später kommen würde.

Mittlerweile hat sich Manuela nur wenig von hier entfernt per Handy von der Landstraße gemeldet: Alles glatt, alles Stau, alles dicht!

Dazu passend ein paar Impressionen aus dem warmen Haus heraus:

Winter in Schwabenheim
Blick aus dem Arbeitszimmer

Winter in Schwabenheim
Blick aus dem Arbeitszimmer

Winter in Schwabenheim
Blick aus dem Wohnzimmer

Winter in Schwabenheim
Blick aus dem Wohnzimmer

Was sein muss, das muss wohl sein. Ich fahre jetzt los. Leider.